Traveller:125 Sigmund Frhr. zu Herberstein 1515
Places:
Date:(a) 1515; (b) 1515 November 21 - (Datum der Rückkehr unbekannt).
Author:Geb. 1486 August 23 zu Wippach in Slowenien. – Vor 1494 Wallfahrt nach Loreto. – Besuch der Domschule in Gurk und der Stadtschule St. Stephan in Wien. 1502 Baccalaureus. – Jurastudium in Wien. – 1504 Heimkehr nach Wippach. – 1509-14 Teilnahme am Krieg gegen Venedig; Soldat in den Türkenkriegen; Ernennung zum Befehlshaber der Reiterei in Krain und zum Hofrat. – 1414 Ritterschlag und Berufung in den kaiserlichen Hofdienst. – 1531 Titel: Freier. – 1537 Erhebung zum Freiherren. – 1556 Erhebung zum Erbkämmerer und Erbtruchseß von Kärnten. – Gest. 1566 März 28. – Begraben in der Michaelerkirche in Wien.
More Info:NDB 8 (1969), S. 579f. – BIGLER-DLL 7 (1979), Sp. 925. (Nr. 125/1515). – (Nr. 127/1516). – (Nr. 128/1516-18). – (Nr. 130/1518). – (Nr. 136/1519-20). – (Nr. 143/1521). – (Nr. 145/1522-23). -(Nr. 148/1524). – (Nr. 149/1526). – (Nr. 152/1527-30). – (Nr. 154/1531-52).
Group:(a) Niklaus Ziegler (Obristen Hof-Sekretär).
Other Travels:
Manuscripts:BUDAPEST, NB [Hs zur Ausgabe von Kovavich]. – WIEN, HHStA, Hs. Böhm 163 (212, Unt.-Ob.-Inneröst.), [Autobiographie von Sigmund Freiherrn von Herberstein], 404 Bll., Papier, 4º, 16. Jh., (BÖHM, 1873, Nr. 163. – BITTNER, 5/6,3, 1938, S. 253). – Zu weiteren ungedruckten Quellen vgl. PICARD, s. u. (1966), S. 175.
Repertories:ADELUNG, Übersicht (1846), Bd. 1, , S. 160-175. – BEYER-FRÖHLICH, Selbstzeugnisse (1930), Bd. 1, S. 69f. – REIN, Selbstbiographie (1989), S. 321-342, hier: 339.
Early Prints:(1) Radices, quae Carolum et Ferdinandum caesaris cum liberis germinarunt feliciter, debita huic comui fide et diligentia Sigismundus Liber Baro in Herberstain, Neyperg et Guetenhag, Fisci Austriaci Praefectus congessit, Anno 1553. (2) Gratea posteritati Sigismundus liber baro etc. et immunitate meritorium ergo donatus, actiones suas a puero ad annum usque aetatis suae septuagesimum tertium brevi commentariolo notatas reliquit, Viennae, Austriae, excudebat Raphael Hofhalter, Anno 1558. (3) Sigmund Freyherr zu Herberstain Neyperg, und Guttenhag, oberster Erbcamrer und oberster Druchsas in Kärnttn. Den Gegenwurtigen und nachkomendn Freyherrn zu Herberstain. Seines thuns dienstn und Raisens mit trewer vermannung sich zu Tugenden und guetem weesn schicken, Wien [Raphael Hofhalter] 1559. (4) Sigmundt Freyherr zu Herberstain, Neyperg un Guttenhag, Oberster Erbcamrer un Oberster Erbdrucksas in Kärnthen, des Röm: Kayser Ferdinanden Ratt, Camrer, und president der Niderösterreichischen Camer. Mein alters im LXXIIII. Den Vierdtn Khayser erlebt, den Dreyen In Kriegen, Achte jn Ratn, Potschafften hie vertzaichnet, unnd vilen andern auch geferlichen Raysn, fünffundviertzig Jar gedient, o. O. 1559. (5) Sigmund Freyherr zu Herberstain, Neyperg und Gutenhag oberster Erbcamrer oberster Drucksas in Karntten, Den Gegenwurtigen und nachkomenden Freyherrn zu Herberstain, Seines thuns dienstn unnd Raisens mit trewer vermanung sich zu Tugenden und guetem weesn schicken, Wien [Raphael Hofhalter] 1560. (6) Herren Sigmundts Freyherrn zu Herberstein beschutzung der unrecht beschuldigten und sein selbs fursehung, Wien [Raphael Hofhalter] 1560. (7) Sigismundi Liberi Baronis in Herberstain Defendio Iniuste Delatorum, Wien [Raphael Hofhalter] 1560, [VD 16, H 2200]. (8) Picturae variae quae generosum ac Magnificum Domini. Dominum Sigismundum liberum baronem in Herberstain Neyperg & Guttenhag etc. varias legationes obeuntem experimunt, Wien [Raphael Hofhalter] 1560. (9) Gratae posteritati Sigismundus liber baro in Herberstain Nayperg & Guettenhag, Primarius Ducatus Carinthiae Haereditariusque et Camerarius & Dapifer etc. Immunitate meritorum ergo donatus, actiones suas a puero ad annum usque aetatis suae septuagesimum quartum brevi commentariolo notatas reliquit, Wien [Raphael Hofhalter] 1560, [VD 16, H 2201]. (10) Sigmund Freyherr zu Herberstain Neyperg, un Guetenhag, Oberster Erb Camre und Oberster Drucksaß in Kärntn: Dreyen Röm. Kaysern in Kriegen, an Höfen, in Räthen, und hie verzaichenden Bottschafften gedient angefangen 1506, Wien [Michael Zimmermann] 1562. (11) Sigmund Freyherr zu Herberstain etc. under Kayser Friderichs Regierung im 1486. geporn, hernach den dreyen Khaysern acht Jahr im Khriegen, darinnen im 1514. mitt Ritterlicher May est et wierde begabt, auch in Höfen, in Räten, vilen Pottschaften nit on gefar, denn in Aembtern bis in dieses 1561. Jars, und seines Alters im 75. trewlich unnd fleissig gedienet, Wien 1561. (12) Sigmund Freyherr zu Herberstain etc. Denen gegenwurdigen und Nachkomenden Freyherrn zu Herberstain. Seines Thuens, Diensten und Raysens mit trewer vermanung, sich zu Tugenden unnd guetem wesen zeschicken, Wien [Michael Zimmermann] 1561. (13) Sigmund Freyherr zu Herberstain etc. Dreyen Römischen Kaysern in Kriegen, an Höfen, in Räthn und hie verzaichenden Bottschafften gedient, angefangen 1506, Wien [Michael Zimmermann] 1562. (14) Typus concordiae fraternae ab illustri et generoso viro D. Sigismundo Libero Barone in Herberstain Neyper & Guetenhag ... Posteris suis pro certissima amplificandae & conservandae familiae omnisque; dignitatis tuendae formula, testamento relictus, Wien [Michael Zimmerman] 1563, [VD 16, H 2212]. (15) Sigmunds Freyherrns zu Herberstain Diennst. Den Römischen Khaisern Maximilian, Carln, unnd Ferdinandn, Wien [Michael Zimmermann] 1564 (?). (16) Ich Sigmund Freyherr zu Herberstain, Neyperg un Guettenhag Oberster Erbcamrer unnd Oberster Drucksäß in Kärndten, etc. Hab die Eltere von Herberstain, nit die als gemeine Landtleut in Steyr wonend, Sonder die mit Namhafftn dienstn jren rechten Erbherrn und Landßfürsten verpflicht gewest, denselben zu Ehrn und gedächtnus, und den jetzo Jungen und khünfftig gebornen, allain darumben damit sie Irer Eltern fuesstapffen tretten gedacht wöllen sein, und mit Irn thuen und wesen Irer Eltern Namen und Lob nit vermayligen, o. O. 1564. (17) Auf vorige Herrn Sigmunds Freiherrn zu Herberstain, Neyperg, unnd Guettenhag, Obristen Erbcamrer, unnd Obristen Erbdrcksässen in Khärndten, etc. Yetzo weittere unnd beständige Beschützung der unrecht beschuldigten, Wien [Michael Zimmermann] 1564.
Editions:KOVAVICH, Martin Georg (Hg.), Mein Siegmunden Freyherrn zu Herberstein, Neupurg und Guttenhag, Raittung und Antzaigen meines Lebens und Wesens, wie hernach volgt, in: Sammlung kleiner, noch ungedruckter Stücke, in welchen gleichzeitige Schriftsteller einzelne Abschnitte der ungarischen Geschichte aufgezeichnet haben, Ofen 1805, Bd. 1, S. 111-287. – KARAJAN, Theodor Georg von (Hg.), Sigmunds von Herberstein Selbstbiographie, in: Fontes Rerum Austriacarum, Wien 1855, Bd. 1/1: Scriptores, S. 69-396, hier: S. 83f. – BEYER-FRÖHLICH, Selbstzeugnisse (1931), Bd. 4, S. 154-180. – SCHWARZWÄLDER, Reisen (1987), Bd. 1: bis 1620, S. 100-102 Nr. 14.
References:KUMAR, J. A., Geschichte der Burg und Familie Herberstein, 3 Bde., Wien 1817. – FABER (Hg.), Nachrichten über den Briefwechsel des Herzogs Albrecht mit dem Freiherrn Sigmund von Herberstein, in: Beiträge zur Kunde Preußens 7 (1825), S. 515-547. – VOIGT, Johannes (Hg.), Briefwechsel des Freiherrn Sigismund von Herberstein mit dem Herzog Albrecht von Preußen, in: Archiv für Kunde österreichischer Geschichtsquellen 17 (1857), S. 265-293. – WEINHOLD, Karl, Sigmunds von Herbersteins Reise durch Holstein und Schleswig, in: Jahrbücher für die Landeskunde der Herzogtümer Schleswig, Holstein und Lauenburg 9 (1867), S. 151-154. – KRONES, Franz von, Sigmund von Herberstein. Ein Lebensbild mit besonderer Rücksicht auf die Beziehungen Herberstein's zu Steiermark und seine Schriften, in: Mittheilungen des historischen Vereines für Steiermark 19 (1871), S. 3-76. – SCHOBER, Karl J., Sigismund Freiherr von Herberstein. Ein österreichischer Staatsmann des 16. Jahrhunderts, Wien 1878 (Historische Bibliothek für die Jugend 10). -KALCHBER, Johann Ritter von, Sigmund Freiherr von Herberstein, in: Poetische Schriften 1 (1880), S. 80-95. – BECKH-WIDMANNSTETTER, Leopold von, Sigismund Freiherr von Herberstein, Staatsmann. Berühmter Reisender, in: Albin Reichsfreiherr von Teuffenbach Neues illustriertes Ehrenbuch 1 (1892), S. 354-356. – LUSCHIN VON EBENGREUTH, Arnold, Herbersteiniana, in: Beiträge zur Kunde steiermärkischer Geschichtsquellen 24 (1892), S. 67-122. – LANG, Franz. d. P., Das Familienbuch Siegmunds von Herberstein in einer Handschrift der vatikanischen Bibliothek in Rom, in: Mitteilungen des historischen Vereins für Steiermark 42 (1894), S. 223-227. – NEHRING, Alfred, Die Herberstainischen Abbildungen des Ur und des Bisons, in: Landwirtschaftliche Jahrbücher 25 (1896), S. 915-933. – NEHRING, Alfred, Hirsfolgels Beziehungen zu Herberstains Werken, in: Repertorium für Kunstwissenschaft 20 (1897), S. 121-129. – NEHRING, Alfred, Über Herberstain und Hirsfolgel. Beiträge zur Kenntnis ihres Lebens und ihrer Werke, Berlin 1897. – PIRCHEGGER, Hans, Geschichte der Steiermark 1282-1740, Graz/Wien/Leipzig 1931, S. 211f. – RENSING, Elfriede, Herberstein am Hofe König Ludwigs II. von Ungarn, in: Jahrbuch des Wiener ungarischen historischen Instituts 1 (1931), S. 72-97. – RENSING, Elfriede, Sigismund von Herberstein, der Grenzlanddeutsche, in: Akademie zur wissenschaftlichen Erforschung und zur Pflege des Deutschtums. Deutsche Akademie, München 1935, S. 464-488, 555-586. – POSCH, Fritz, Die Herkunft der Herbersteiner, in: Blätter für Heimatkunde 24 (1950), S. 35-45. – LEITSCH, Walter, Sigismund von Herberstein. Ein österreichischer Forscher und Diplomat der Epoche Karls V., in: Alte und moderne Kunst 3/11 (1958), S. 31-34. – NEVINSON, J. L., Siegmund von Herberstein. Notes on 16th century dress, in: Waffen- und Kostümkunde 1/2 (1959), S. 86-93. – ZAHN, J. (Hg.), Das Familienbuch Sigmund von Herberstein, in: Archiv für österreichische Geschichte 39 (1868), S. 293-415. – TREMEL, Ferdinand, Gesandtschaftsreisen steierischer Edelleute im 16. Jahrhundert, in: Zeitschrift des Historischen Vereins für Steiermark, Sonderband 17 (1971), S. 13-18. – WIESFLECKER, Hermann, Kaiser Maximilian I. Das Reich, Österreich und Europa an der Wende der Neuzeit, 5 Bde., Wien 1971-86. – LEITSCH, Walter, Siegmund von Herberstein, in: Katalog der Landesausstellung: Die Steiermark. Brücke und Bollwerk. Schloß Herberstein bei Stubenberg, 3. Mai - 26. Oktober 1986, Graz 1986, S. 539-553 (Veröffentlichung des Steiermärkischen Landesarchives 16). – LEITSCH, Walter, Herbersteiniana, in: JbbfGO 38 (1990), S. 548-564. – STAGL, Justin, Ars apodemica: Bildungsreise und Reisemethodik von 1560 bis 1600, in: Ertzdorff/Neukirch (Hgg.), Reisen (1992), S. 141-189, hier: S. 154. LEITSCH, W., Sigismund von Herberstein bei Süleyman dem Prächtigen, in: Wiener Zeitschrift für die Kunde des Morgenlandes 82 (1992), S. 269-288. — STAGL, Justin, Sigmund Freiherr von Herberstein (Heinrich Pan-taleon), in: RASSEM, Mohammed/STAGL, Justin, Geschichte der Staatsbe-schreibung. Ausgewählte Quellentexte 1456–1813, Berlin 1994, S. 95-104. — KÄMPFER, Herbersteins Abhängigkeit (1996), S. 1-28. — TERSCH, Österreichische Selbstzeugnisse (1998), S. 193-213. — KÄMPFER, Frank, Das Rußlandbuch Sigismunds von Herberstein „Rerum Moscoviticarum commentarii“ 1549-1999; Beiträge zu Ehren der internationalen Tagung im Oktober 1999 an der Universität Münster, Hamburg 1999.
Remarks:Bei den Reiseberichten des S. v. H. wurden im Itinerar die Identifizierung der Orte aus den Editionen übernommen und wo möglich ergänzt. Wenn vorhanden, wurde die eingedeutschte Fassung der Ortsnamen gewählt. Lag neben dem landeseigenen Namen ein zweiter deutscher vor, so wurde letzterer in Klammern hinter dem landeseigenen aufgeführt. – Zur russischen Literatur, vgl.: JANIN, Valentin Lavrent'evic / u. a. (Hgg.), Sigizmund Gerberstejn. Zapiski o Moskovii, Moskau 1988, S. 389-400.
Itinerary:(a) Wien, Mautterdorf, Innsbruck, Salzburg. (b) Ulm, Eichstätt, Neuburg, Augsburg, Füssen, Landshut, München, Augsburg.
Printed:Halm: Deutsche Reiseberichte, Nr. 125 Title and table of contents with references to pages
Links:Map | wikipedia (not checked)

Scientific Literature: Sigmund Herberstein


2 results for Sigmund Herberstein | display: 1-0
Isacenko, A.V., Herbersteiniana I. Sigmund von herbersteins Rußlandbericht und die russische Sprache des XVI. Jahrhunderts, in: Zeitschrift fÜr Slawistik 2, 1957f S. 321-346.RK:HALM: 66 (doppelt)
Picard, Bertold, Das Gesandtschaftswesen Ostmitteleuropas in der frühen Neuzeit. Beitzräge zur Geschichte der Diplomatie in der ersten Hälfte des sechzehnten Jahrhunderts nach den Aufzeichnungen des Freiherrn Sigmund von Herberstein, Graz / Wien / Köln 1967.