Traveller:127 Sigmund Frhr. zu Herberstein 1516
Places:
Date:(a) 1516; (b) 1516 Juni 29 bis Juli 29.
Author:Geb. 1486 August 23 zu Wippach in Slowenien. – Vor 1494 Wallfahrt nach Loreto. – Besuch der Domschule in Gurk und der Stadtschule St. Stephan in Wien. 1502 Baccalaureus. – Jurastudium in Wien. – 1504 Heimkehr nach Wippach. – 1509-14 Teilnahme am Krieg gegen Venedig; Soldat in den Türkenkriegen; Ernennung zum Befehlshaber der Reiterei in Krain und zum Hofrat. – 1414 Ritterschlag und Berufung in den kaiserlichen Hofdienst. – 1531 Titel: Freier. – 1537 Erhebung zum Freiherren. – 1556 Erhebung zum Erbkämmerer und Erbtruchseß von Kärnten. – Gest. 1566 März 28. – Begraben in der Michaelerkirche in Wien.
More Info:NDB 8 (1969), S. 579f. – BIGLER-DLL 7 (1979), Sp. 925.
Group:(b) Herr Wolff von Klingenberg, Lannd Clumentheur zu der Mannaw, Her Wilhelm von Reichenbach.
Other Travels:
Manuscripts:Vgl. Herberstein (Nr. 125/1515).
Repertories:Vgl. Herberstein (Nr. 125/1515).
Early Prints:
Editions:KARAJAN (Hg.), Selbstbiographie (1855), S. 85-101; 101-103. – SCHWARZWÄLDER, Reisen (1987), Bd. 1: bis 1620, S. 100-102 Nr. 14.
References:WEINHOLD, Karl, Sigmunds von Herbersteins Reise durch Holstein und Schleswig, in: Jahrbücher für die Landkreise des Herzogtums Schleswigs, Holsteins und Lauenburgs 9 (1867), S. 151-154.
Remarks:
Itinerary:(a) Augsburg, Pibrach (Biberach), Höchstädt, Donauwörth, Monheim, Weißenburg, Schwabach, Nürnberg, Baiersdorf, Forchheim, Bamberg, Rattelsdorf, Coburg, Ebenthall, Gräfenthal, Saalfeld, Jena, Weißenfels, Leipzig, Halle, Bitterfeld, Torgau, Wittenberg, Treuenbrietzen, Brandenburg, Rathenow, Tangermünde, Havelberg, Wilsnack, Perleberg, Parchim, Schwerin, Wismar, Grevesmühlen, Lübeck, Neustadt/Holstein, Fehmarn: Petersdorf, Burg; Lolland: Rodby; Falster: Nykobing; Seeland: Vordingborg, Nestved, Anderskow bei Slagelse, Korsör; Nyborg, Odense, Assens, Apenrade, Flensburg, Schleswig, Rendsburg, Neumünster, Segeberg, Lübeck, Hamburg, Stade, Bremervörde, Beverstedt, Rotenburg, Verden, Essel, Neustadt a. Rübenberge, Blumenau, Hannover, Hildesheim, Einbeck, Goslar, Halberstadt, Stassfurt, Calbe, Barby, Zerbst, Wittenberg, Eilenburg, Altenburg, Zwickau, Plauen, Hof, (Bad) Berneck, Bayreuth, Pottenstein, Gräfenberg, Nürnberg, Schwabach, Weißenburg, Donauwörth, Augsburg, Bernbeuren, Füssen, Tannheim, Immenstadt, Rothenfels, (Bad) Oberstaufen, Wangen, Tettnang, Buchhorn, Konstanz, Überlingen. (b) Überlingen, Arbon, Rorschach, Langenargen, Puechorn, Langenargen, Lindau, Puechorn, Meersburg, Konstanz, Winterthur, Frauenkloster Tess, Zürich, Tess, Konstanz, Meersburg, Markdorf, Ravensburg, Weingarten, Leutkirch, Kempten, Nesselwang, Pfronten, Füssen, Kempten, Isny, Wangen, Tettnang, Puechern, Hagnau, Konstanz, Reichenau, Frauenfeld, Konstanz.
Printed:Halm: Deutsche Reiseberichte, Nr. 127 Title and table of contents with references to pages
Links:Map | wikipedia (not checked)

Scientific Literature: Sigmund Herberstein


2 results for Sigmund Herberstein | display: 1-0
Isacenko, A.V., Herbersteiniana I. Sigmund von herbersteins Rußlandbericht und die russische Sprache des XVI. Jahrhunderts, in: Zeitschrift fÜr Slawistik 2, 1957f S. 321-346.RK:HALM: 66 (doppelt)
Picard, Bertold, Das Gesandtschaftswesen Ostmitteleuropas in der frühen Neuzeit. Beitzräge zur Geschichte der Diplomatie in der ersten Hälfte des sechzehnten Jahrhunderts nach den Aufzeichnungen des Freiherrn Sigmund von Herberstein, Graz / Wien / Köln 1967.