Traveller:149 Kurfürst Friedrich II. von der Pfalz (Dr. Johannes Lange) 1526
Places:
Date:1526 März 3 - (Datum der Rückkehr nicht bekannt).
Author:Geb. 1485 in Löwenstein/Schlesien. – Leibarzt Pfalzgraf Friedrichs, des späteren Kurfürsten Friedrich II. von der Pfalz. – Bekannt durch seine Epistolae Medicinales. – Gest. Heidelberg 1565 Juni 21.
More Info:ADB 17 (1883), S. 637f.
Group:Georg von Falckenstein Freiherr zu Haydeck, ferner Räte und Diener. – Darunter der Annalist Hubertus Thomas Leodius, Junker Wolff von Mulheim (Marschall), Dr. Johannes Lange (Arzt; Verfasser), Jobst Brantner (Junker), Georg Brunbeck (Mundschenk), Hans Bock, Ruprecht von Lüttich (Notar), Gregorius Mayr (Silberschließer), Arnold Han (Koch), Jacob Lange (Lambarder), Stephan (Sattelknecht), Hans Ragaß, Paulus Kerner, Hans von Amberg, Joan. Laretha (Lakai), Bastel (Barbier), Leonhart Feuchter (Küchenjunge), Joan. Albertyn (Eseltreiber), Vincens von Stockarth (Stallknecht) sowie etliche Knechte und Diener anderer Nationen, die unterwegs zu der Reisegesellschaft stoßen.
Other Travels:
Manuscripts:HEIDELBERG, UB, Hs. Pal. germ. 127 (Sammelband), (alte Sign. C 115), fol. 1-56 [Ufzaychnus des wegs mein. gnediger her hertzog Fridrich sambt seyner f. g. hofgesinde. 1526 iar in Hispania zwe kayserlicher ma:t zogen und wie es inen ergangen ist etc.], fol. 114-118 [Warhafftige Newe zeytung der ubermessigen und großmechtigen belegerung und Bestreyttung, der hoch Christlichen Stat Rhodis, so der herr der Turcken, nechst vergangen zwey vnndt zweintzigsten jars furgenomen und gethan hat], 330 Bll., Papier, 2º, 16. Jh. [Sauber geschriebene Kanzlistenhandschrift aus dem Jahre 1528; eventuell für eine Drucklegung oder als Prachtband für den Pfalzgraf Friedrich II.], (WILLE, 2, 1903, S. 17).
Repertories:FOULCHÉ-DELBOSC, Bibliographie (1896), S. 26-28 Nr. 25.
Early Prints:(1) LEODIUS, Hubertus Thomas (Hg.), De vita Friderici II., Comitis Palatini, Ducis Bauariae, S. R. Imperii Electoris, in: Nicolai Clenardi epistolarum libri duo, Hanoviae Typis Wechelianis apud Claud: Marinum & heredes Ioan: Aubrii 1606, S. 310-340. (2) LEODIUS, Hubertus Thomas (Hg.), Annalium de vita et rebus gestis Illustrissimi Principis Friderici II. Electoris Palatini Libri XIV, Frankfurt a. M. 1624. (3) LEODIUS, Hubertus Thomas (Hg.), Annalium de vita et rebus gestis Illustrissimi Principis Friderici II. Electoris Palatini Libri XIV, Frankfurt a. M. 1624, S. 95-115. (4) LEODIUS, Hubertus Thomas (Hg.), Spiegel des Humors grosser Potentaten vorgestellt in der Beschreibung des Lebens von der Regierung weiland Pfalzgraffen Friedrichen des Andern Churfürstens etc. Nunmehr ins Deutsche ubersetzt der Historien und alter aeffrichtigkeit Liebhabern zum besten und mit etlichen Notis verbessert durch Hertmannum Myricianum Salinatorem Hermundurum, Schleusingen [Hieronymus Steinmann] 1628. (5) Beschreibung von der Regierung des Pfalzgrafen Friedrich's II., Leipzig 1634. (6) Friderici II. Electoris Palatini ad Rhenum, & Bavariae Ducis etc. Itinera in Hispaniam diversa, in: Hispaniae et Lusitaniae, Nova et accurata descriptione, iconibusq. et elegantibus loca earundeum praecipua illustrans, Amsterdam [Valckenier] 1656, S. 342-351. (7) Verscheyden Reysen naer Spanjen gedaen door de Heere Fridericus de Tweede, Keurvorst en Phaltsgraef aen den Rhijn, Hertogh in Beyeren etc. in: Monarchia hispanica, vervaatende een korte Reys-beschryvinge aller Koninckrychen, Landen en Steeden onder de Spaensche Kooningen behoorende, Amsterdam [Valckenier] 1659, S. 423-432.
Editions:HASENCLEVER, Adolf (Hg.), Die tagebuchartigen Aufzeichnungen des pfälzischen Hofarztes Dr. Johannes Lange über seine Reise nach Granada im Jahre 1526, in: Archiv für Kulturgeschichte 5 (1907), S. 385-439. – ANONYMUS (Hg.), Reise Pfalzgraf Friedrich des II. aus Frankreich durch Spanien an den Hof Karl V. nach Granada und zurück, in: Hannöverisches Magazin 17 (1762), S. 258-286. – BÜLOW, Eduard von (Hg.), Ein Fürstenspiegel. Denkwürdigkeiten des Pfalzgrafen-Kurfürsten Friedrich II. beim Rhein. Nach der lateinischen Urschrift und alten deutschen Übersetzungen, 2 Bde., Breslau 1849.
References:FRIEDENSBURG, Walter, Der Reichstag zu Speyer 1526, Berlin 1887, S. 117-124, hier: S. 123, 124 Anm. 1 [Zu den Beweggründen Friedrichs II.]. – ERLER, Georg, Matrikel der Universität Leipzig, Leipzig 1895-1902, Bd. 2: Die Promotionen von 1409-1559, S. 454, 520, 524; Bd. 3: Register, S. 952. – WINCKELMANN, Otto (Hg.), Urkundenbuch der Universität Heidelberg, Heidelberg 1886, Bd. 2, S. 100 Nr. 906 [Brief Langes an Kurfürst Friedrich III. von der Pfalz vom 22. November 1545]. – WILLE, Jakob, Die deutschen Pfälzer Handschriften des 16. und 17. Jahrhunderts der Universitätsbibliothek zu Heidelberg, Heidelberg 1903, S. 34 (Katalog der Handschriften der Universitäts-Bibliothek in Heidelberg 2), [Brief Dr. Langes an Kurfürst Friedrich III. von der Pfalz, d. d. Heidelberg 24. April 1564]. – RODRIGUEZ-VILLA, Antonio, El Emperador Carlos V y su corte (1522-1539), Madrid 1903-05, S. 327.
Remarks:Beschreibung der Flora, der Landwirtschaft, der Kulturzustände. – In religiösen Fragen kritisch. – 14-tägiger Aufenthalt in der ehemaligen Residenz der Maurenkönige.
Itinerary:Neumarkt, Beilngries, Ingolstadt, Neuburg, Wemding, Zöbingen, Ellwangen, Gaildorf, Öhringen, (Bad) Wimpfen, Heidelberg, Mannheim, Neustadt a. d. Weinstraße, Kaiserslautern, Landstuhl, Kübelburg, Felsberg, Metz, Gorze, Saint-Mihiel, Bar-le-Duc, Vitry-le-François, Châlons-sur-Marne, Epernay, Dormans, Château-Thierry, Aulerte (La Ferté-sous-Jouarra), Meaux, Selibri (Claye-Souilly), Paris, Montlhéry, Etampes, Toury, Orléans, Cléry-Saint-André, Saint-Laurent-des Eaux, Nouan-sür-Loire, Blois, Amboise, Manthelan, Châtellerault, Poitiers, Vivonne, Lusignan, Couhé, Ruffec, Mansle, Angoulême, Cognac, Pons, Etauliers, Blaye, Bordeaux, Langon, Bazas, Captieux, Roquefort, Mont-de-Marsan, Tartas, Dax, Saint-Vincent-de-Tyrosse, Bayonne, Ainhoa, Elizondo, Larrasoaña, Pamplona, Barasoain, Tafalla, Peralta, Cervera, Maltalebreras, Gomara, Moron, Fontha willa, Reoffrio, Jadraque, Hita, Guadalajara, S. Türkas, Valdemorro, Ocaña, Tembleque, Villafranca, Villarta, Manzanares, Valdepeñas, Almuradiel, Vilches, Ubeda, Jodar, Venta Karafaschall, Guadahortuna, Iznalloz, Alfacar, Granada, La Clahorra, Albaloth, Venta Le Ruelleos, Venta de Canales, Almagro, Malagon, Venta Sutanda, Los Yebenes, Zoffrinum, Toledo, Illescas, Madrid, S. Agustin, Buitrago, Bercimuel, Aranda de Duero, Lerma, Burgos, Briviesca, Seca, Tolosa, Fuenterrabia, Bayonne, Saint-Vincent-de-Tyrosse, Magescq, Laharie, Reboffier, Le Barp, Le Muret, Bordeaux, Cognac, Aulnay, Melle, Lusignan, Saint-Maure-de-Touraine, Montbazon, Tours, Amboise, Paris, Metz, Saint-Trefoer (Saint-Avold), Saarbrücken, Lautenbach, Landstuhl, Heidelberg, Hilsbach, Heilbronn, Öhringen, Schwäbisch Hall, Ellwangen.
Printed:Halm: Deutsche Reiseberichte, Nr. 149 Title and table of contents with references to pages
Links:Map | wikipedia (not checked)

Scientific Literature: Sigmund Herberstein


2 results for Sigmund Herberstein | display: 1-0
Isacenko, A.V., Herbersteiniana I. Sigmund von herbersteins Rußlandbericht und die russische Sprache des XVI. Jahrhunderts, in: Zeitschrift fÜr Slawistik 2, 1957f S. 321-346.RK:HALM: 66 (doppelt)
Picard, Bertold, Das Gesandtschaftswesen Ostmitteleuropas in der frühen Neuzeit. Beitzräge zur Geschichte der Diplomatie in der ersten Hälfte des sechzehnten Jahrhunderts nach den Aufzeichnungen des Freiherrn Sigmund von Herberstein, Graz / Wien / Köln 1967.