Traveller:154 Sigmund Frhr. zu Herberstein 1531
Places:
Date:(a) 1531 März 25 - (Datum der Rückkehr nicht bekannt); (b) 1531 Mai 6 bis nach August 11; (c) 1531 Dezember 7 - 1532 Januar 10; (d) 1532 Januar 25 bis März 1; (e) 1532 Sept. 2 bis 25; (f) 1533 Februar 1 bis März 10; (g) 1533 November 21 bis 1534 März 4; (h) 1534 März 24 bis April 21; (i) 1534 April 28 bis Juli 15; (j) 1534 September 2 bis 4; (k) 1536 März 6 bis November 5; (l) 1537 Mai 29 bis Juli 30; (m) 1538 August 16 bis August 22; (n) 1539 August 22 bis September 20; (o) 1540 September 1 bis Oktober 28; (p) 1540 Dezember 13 - (Datum der Rückkehr unbekannt); (q) 1541 Februar 28 - März 7; (r) 1541 April 23 bis Mai; (s) 1541 August 27 bis September 23; (t) 1542 Juni 20 bis Juli 30; (u) 1543 April 21 bis Juni 4; (v) 1545 Februar 13 bis Juni 24; (w) 1550 Mai 21 bis August 7. (x) 1551 April 9 bis Juni 1; (y) 1552 Januar 20 bis März 22.
Author:Geb. 1486 August 23 zu Wippach in Slowenien. – Vor 1494 Wallfahrt nach Loreto. – Besuch der Domschule in Gurk und der Stadtschule St. Stephan in Wien. 1502 Baccalaureus. – Jurastudium in Wien. – 1504 Heimkehr nach Wippach. – 1509-14 Teilnahme am Krieg gegen Venedig; Soldat in den Türkenkriegen; Ernennung zum Befehlshaber der Reiterei in Krain und zum Hofrat. – 1414 Ritterschlag und Berufung in den kaiserlichen Hofdienst. – 1531 Titel: Freier. – 1537 Erhebung zum Freiherren. – 1556 Erhebung zum Erbkämmerer und Erbtruchseß von Kärnten. – Gest. 1566 März 28. – Begraben in der Michaelerkirche in Wien.
More Info:NDB 8 (1969), S. 579f. – BIGLER-DLL 7 (1979), Sp. 925.
Group:(b) Wilhelm von Rogendorf (Obrist Hofmeister, Obrist Feldhaubtman), Lienhard von Fells (Hofmarschall). (c) Marx Beckh von Leopoldstorff (Vitzdomb in Österreich). – Preßburg: Nuntius Vincenntz Pinpinella (Erzbischof Rosanensis, Gesandter des Papstes), Graf Wolff von Monntfort (gesandter des Kaisers). (d) In Passau getroffen: Wittich von Pernstein, Philips von Flerscham (Bischof von Speyer, Gesandter des Kaisers); Julius Phlueg, Georg Tumerstat (Doktor) und Christoff Carlowitz (Gesandte Herzog Georgs von Sachsen). (e) Erasmus von Obertzan. (f) Sigmund von Dietrichstain, Marx Beckh. – Gesandte in Preßburg: aus Ungarn: Alexander Turso (Statthalter), Thomas (Bischof zu Erla, Kanzler), Paulus Backhich; aus Behaim: Albrecht von Pernstain, Hans Phlueg (Kanzler), Niclas Litoworsky; aus Mähren: Stanntzl (Bischof zu Olmütz), Jan von Khunabitz und Wilhelm Prosonowsky; von Khünig Hannsen: Franz Graf von FrangelPan (Erzbischof zu Colitzan), Stefan Prodericus (Bischof zu Sinichen), Stefan Verwetz (Kanzler), Hieronimus Lasky u.a.; vom Kaiser: Johannes (Bischof von Lunden), Cornelius Duplicius Sceperus. (g) König Ferdinand. – Königliche Gesandte: Joseph von Lamberg, GaudenTz von Modrutz, Dokor Hanns Khneller, Erhard von Polham, Erasmus von Trautmanstorff. – Babergische Gesandte: Caspar von Perg, Wolff Dietrich Marschall von Poppenhaim (Domherr), Doktor Paul Neydegger (Propst), Hanns Rabnstainer. – Gesandte aus Kärnten: Moritz Weltzer, Augustin Paradeiser unnd Anndre von Silberberg. Denen was zuegeben Joachim Marschalch zw Reichenaw. (i) Philipsen Preyner. – Ab Neuhaus bis Prag mit Cristoff Philipsen Graf von Lichtenstein, Georg von Firman und Carl Trappen. – Ab Prag mit Johann von Talhaim. – Gesandte in Gelnhausen: Johann von Weschausen (Doktor und Kanzler), Wolf von Merlen (Marschall), Doktor Johann von Ennstringen (Kanzler), Diettrich von Stain, Doktor Johann Grapicer (Schkholaster zw Sanndt Gereon), Degerhart Hass (Doktor), Wollff von Affenstain (Ritter), Wolff Khemrer von Wurmbs genannt Dalburg, Melchior Barfuess (Chumentheur zw Quanten), Georg von Schiern. – von Prag nach Meißen: mit Hanns Phlueg. – in Khaden: Kardinal von trient, Wilhelm von Rogendorff (Hofmeister), Hans Hofman, Stislaw von der Leyp (Landhofmeister), Jeroslaw von Schellenberg (Kammerherr), Hanns Pflueg (Kanzler), Graf Albrecht Schlickh (Hofkämmerer), Wolfhart Planckhner (vnnder Camrer), Peter Retzin. (r) Graf Niklas von Salm. (s) Graf Niklas von Salm, mit ainer Eerlichen geselschafft von Teutschen, Walhen, Behamen vnnd Märhern. – Von Graan nach Komarno mit Graf Andre zu Gorckha. (t) Adam Carl. (u) Im Gefolge der Königin Elisabeth. (x) Graf Thomas Nadassdj, Andreas Bathory.
Other Travels:
Manuscripts:Vgl. Herberstein (Nr. 125/1515).
Repertories:Vgl. Herberstein (Nr. 125/1515).
Early Prints:Vgl. Herberstein (Nr. 125/1515).
Editions:KARAJAN (Hg.), Selbstbiographie (1855), S. 294; 294f.; 298f.; 299; 300-302; 304f.; 305-307; 308f.; 308-315; 315f.; 317f.; 321; 322; 322f.; 324-328; 328; 329; 329; 330-337; 340-342; 344-360; 364-366; 374-381; 385-389; 390-393;
References:Vgl. Herberstein (Nr. 125/1515).
Remarks:(f) Zweck der Reise waren Friedensverhandlungen in Preßburg. (k) In Bozen Landtag. (l) Zweck der Reise war eine Zusammenkuft der Statthalter und Räte von Ungarn, die aber nicht zustande kam. (m) Reise zu Verhandlungen mit ungarischen Gesandten. (n) Danach noch dreimal nach Preßburg. (q) Zum obersten Feldhauptmann Wilhelm von Roggendorf. (r) Zum ungarischen Statthalter Alexius Thurzo wegen einer Erbschaft der Gemahlin Ferdinands. (s) Längere Schilderung des Aufenthalts im türkischen Lager. – Kurze Erwähnung der Pest in und um Wien und der deswegen nötigen Umwege. (t) Zu König Sigismund, um die Angelegenheiten für die Hochzeit zwischen Sigismund August und Elisabeth zu verhandeln. – Im Anschluß an den Reisebericht Text der Urkunde der Wappenverleihung. (u) Mit einem Inventar der für die Hochzeit mitgeführten Dinge und der Hochzeitsgeschenke.
Itinerary:(a) Brünn, Polen, Wien, Polen, Freystadt, Wien. (b) Wien, Blindenpurg, Wien, Krakau, Posen, Auschwitz, Pszczyna, Freystadt, Ostrava, Titschein, Cremsier, Vyskov, Brünn, Bieless, Trigla, Potzateckh, Neuhaus, Budweis, Krems, Wien, Klam, Steyr, Pettau, Wolfsperg, Klam, Khruegla, Leoben, Kheichlswanng, Vischarn, Schladming, St. Johann, Kitzbühel, Rattenberg, Innsbruck. (c) Innsbruck, Schwaz a. Inn, Ellmau, Unken, Salzburg, Hendorff, Vöcklabruck, Marchtrenk, Linz, Mauthausen, Wien, Preßburg, Altenburg, Preßburg, Wien. (d) Wien, Stockerau, Krems, Spitz, Emersdorf, Persenbeug, Grein, Mauthausen, Linz, Ottersheim, Aschach, Passau, Wien. (e) Wien, Preßburg, Wien, Wiener Neustadt, Schottwien, Himberg, Bruck a. d. Mur, Graz, Gleysdorff, Grafendorf, Neunkirchen, Wien. (f) Salzburg, Preßburg, Altenburg. (g) Sierndorf, Stockerau, Wullersdorf, Retz, Znaim, Budejovice (Budwitz), Iglau, Pirnitz, Deutsch Brod, Caslaw, Kolin, Cesky Brod, Prag, Benesov, Milicin, Tabor, Sobeslav, Budweis, Stainakhirchen, Kaplitz, Unter Haid, Ober Haid, Lonfelden, Wildperg (Waldburg?), Linz, Wien. (h) Wien, Gundersdorf, Drosendorf, Neuhaus, Sobeslav, Tabor, Milicin, Benesov, Prag, Wien. (i) Wien, Hollabrunn, Drosendorf, Pulckha, Zlabings, Cesky Rudolec, Weidenschlag (ev. Walterschlag), Kunzak, Hosterschlag, Neuhaus, Tabor, Milicin, Benesov, Prag. Prag, Beroun, Zebrak, Czirrawetz (Horovice?), Rokycany, Pilsen, Kladrau, Hayd, Pfrauenberg, St. Cathreinkhirchel, Pleystein, Vohenstrauß, Leuchtenberg, Schmidhütten, Wernberg, Hirschau, Sulzbach, Hersbruck, Lauf, Nürnberg, Neustadt a. d. Aisch, Langenfeld, Einersheim, Kitzingen, Iphofen (letztere zu vertauschen), Würzburg, Karlstadt, Gemünden, Lohr, Biebergemünd, Gelnhausen, Aschaffenburg, Rotenburg, Rothenfels, Würzburg, Kitzingen, Pernam (oder Perna), Einersheim, Bibart, Langenfeld, Neustadt a. d. Aisch, Emskirchen, Lauf (Entfernungsangabe wohl falsch), Hersbruck, Sulzbach, Hirschau, Vohenstrauß, Pleystein, Waidhaus, Pfrauenberg, Pilsen, Zebrak, Prag. Prag, Slany, Laun, Komotau, Annaberg, Kaaden, Prisecnice (Presnitz), Annaberg, Kaaden, Joachimsthal, Kaaden, Prag, Slany, Prag, Benesov, Tabor, Neuhaus, Zlabings, Luden, Drosendorf, Geras, Goggitsch, Eggenburg, Weikersdorf, Stockerau, Wien. (j) Wien, Preßburg, Wartperg (Szemptz), Sempte, Preßburg, Wien. (k) Wien, Stockerau, Stein, Persenbeug, Grein, Enns, Marchtrenk, Lambach, Frankenmarkt, Straßwalchen, Ellmau, Wörgl, Innsbruck, Matrei, Sterzing, Brixen, Bozen, S. Michael, Trient, Tramin, Kaltern, Bozen, Brixen, Bruneck, Innichen, Linz, Drauburg, Spittal, Villach, St. Veit, Friesach, Judenburg, Greisenegg, Tobl, (die Königin reiste über Knittelfeld, Leoben, Bruck a. d. Mur, Graz), Wien. (l) Wien, Preßburg, Tyrnau, Wien, Preßburg, Bösing, St. Geörgen, Preßburg, St. Geörgen, Preßburg, Wien. (m) Wien, Sal'a, Wien. (n) Wien, Klosterneuburg, Ladendorf, Unter-Wistritz, Scharaditz, Vyskov, Cremsier, Velka Bystrice (Groß-Wistritz), Neutitschein, Ostrau, Freystadt, Pszczyna, Auschwitz, Zator, Krakau, Zator, Pszczyna, Freystadt, Ostrau, Neutitschein, Olmütz, Prostejov, Vyskov, Scharaditz, Unter-Wistritz, Mistelbach, Ulrichskirchen, Wien. (o) Wien, Ulrichskirchen, Neudorf, Nemcice, Vyskov, Cremsier, Neutitschein, Freystadt, Pszczyna, Auschwitz, Krakau, Koszyce, Nowy Korczyn, Polaniec, Osiek, Koprzywnica, Sandomierz, Zawichost, Goscieradow, Urzedow, Lublin, Parczew, Polowitza, Rostowsche, Pessiczatez, Brest, Kamenica, Seresevo, Novyj Dvor, Porozove, Volkovysk, Bielica, Moscu, Basilisky, Radowj, Hestlitzkhain, Rudniki, Wildt, Rudniki Radonj, Vasillisky, Tzutziua, Moscu, Piesky, Volkovysk, Parosova, Novyj Dvor, Seresevo, Kamenica, Brest, Piestotzetz, Lamasch, Polowitza, Parczew, Polechowitza, Khien, Lublin, Rabin, Urzedow, Zawichost, Sandomierz, Podkhzreeuitza, Osiek, Polaniek, Nowy, Korczyn, Krakau, Galitz, Zator, Auschwitz, Pszczyna, Strumen (Schwarzwasser), Freystadt, Ostrau, Alltendorff, Peterswalden, Sedlitz, Neutitschein, Olmütz, Prostejov, Vyskov, Scharaditz, Nemcice, Wisternitz, Neudorf, Mistelbach, Ulrichskirchen, Wien. (p) Wien, Wiener Neustadt, Bruck a. d. Mur, Altenburg, Raab, Wiener Neustadt, Wien. (q) Wien, Prellenkirchen, Ragendorf, St. Maria (Somorja), Megyer, Komarno, Megyer, Ragendorf, Vischamindt, Wien. (r) Sindava. (s) Wiener Neustadt, Schottwien, Wien, Preßburg, St. Maria (Somorja), Komarno, Graan, Visegrad, Feldlager, Visegrad, Graan, Komarno, Sammarein, Bruck a. d. Leitha, Trautmannsdorf, Wiener Neustadt, Neunkirchen, Gloggnitz, Klam, Semmering, Graz. (t) Wien, Wolckherstorff, Ulrichskirchen, Neudorf, Scharaditz, Prerau, Titschein, Freystadt, Vola, Lipoviec, Krakau, Rabnstain, Bendzin, Peutten, Gleiwitz, Rauden, Ratibor, Troppau, Olmütz, Hultschin, Königsberg, Wagstat, Fulneckh, Leipnickh, Prerau, Kremsier, Vyskov, Wisternitz, Mistelbach, Wien. (u) Wien, Korneuburg, Mistelbach, Wisternitz, Vyskov, Olmütz, Weißenkirchen, Titschein, Ostrau, Freystadt, Pszczyna, Auschwitz, Balice, Krakau, Wien. (v) Wien, Wisternitz, Vyskov, Kremsier, Kelc, Peterwalden, Ostrava, Freystadt, Pszczyna, Auschwitz, Smerduntze, Leipnickh, Krakau, Lipnik, Pszczyna, Freystadt, Titschein, Kremsier, Wien. (w) Wien, Ulrichskirchen, Mistelbach, Auschwiez (Hustapecz), Vyskov, Olmütz, Peern, Dvorce, Jägerndorf, Glubczyce, Glogéwek, Krappitz, Opolskie, Olesno, Krzerice, Brzeznica, Rozprza, Piotrkow, Witow, Piotrkow, Gomolin, Piotrkow, Rozprza, Kamiensk, Brzeznica, Krzerice, Olesno, Malponndt, Oppeln, Glubczyce, Dvorce, Olmütz, Raigersdorf, Alt-Liebe, Domstadtl, Giebau, Dollein, Olmütz, Vyskov, Wisternitz, Ulrichskirchen, Wien. (x) Wien, Vischermind, Preßburg, Wardperg (Szemptz), Schinta, Wolffsprugg, Schinta, Topol'cany, Prievidza, Truckhenaw, Szent-Kereszt, Altsohl (Zwolen), Vigl'as, Vámosfalva, Rimavská-Sobota, Edelény, Szikszo, Szerenc, Tartzal, Tokaj, Bolj Armeni, Nagykálló, Nyírbátor, Nyíregyháza, Tokaj, Szerenc, Skikszo, Kazincbarcika, Rimavská-Sobota, Mautt, Divin, Vigl'as, Altsohl, Neusohl, Graan, Vreitz, Szent-Benedek, Neutra, Schinta, Wartperg (Szemptz), Preßburg, Petronell, Wien. (y) Wien, Ulrichskirchen, Aspern, Wisternitz, Austerlitz, Olmütz, Tulln, Geb, Domstadtl, Dvorce (Hof), Horní Benesov, Lichnov, Jägerndorf, Glog (Olow), Khraritz, Crastouitz, Oppeln, Olesno, Krzepice, Brzeznica, Kamiensk, Rozprza, Piotrkow, Kamiensk, Brzeznica, Krzepice, Oppeln, Krapkowice, Wien, Preßburg, Wien.
Printed:Halm: Deutsche Reiseberichte, Nr. 154 Title and table of contents with references to pages
Links:Map | wikipedia (not checked)

Scientific Literature: Sigmund Herberstein


2 results for Sigmund Herberstein | display: 1-0
Isacenko, A.V., Herbersteiniana I. Sigmund von herbersteins Rußlandbericht und die russische Sprache des XVI. Jahrhunderts, in: Zeitschrift fÜr Slawistik 2, 1957f S. 321-346.RK:HALM: 66 (doppelt)
Picard, Bertold, Das Gesandtschaftswesen Ostmitteleuropas in der frühen Neuzeit. Beitzräge zur Geschichte der Diplomatie in der ersten Hälfte des sechzehnten Jahrhunderts nach den Aufzeichnungen des Freiherrn Sigmund von Herberstein, Graz / Wien / Köln 1967.