Traveller:15.Amedeus Boverii (Pilgerführer)ca. 1430
Places:
Date:ca. 1430.
Author:Amédée de Bouvier. Geboren in der Dauphiné? Einem dortigen Franziskanerkonvent zugehörig. Vgl. CHEVALIER 1905, Bd. 1, Sp. 683; BARBAT 1996, Bd. 1, S. 62-69.
More Info:
Group:
Other Travels:
Manuscripts:Paris, BNF ms. lat. 4826, s. XV, am Anfang unvollständig: "... de magnis lapidibus marmoreis et preciosis fuit constructa. .. de omnibus istis facta est superius mentio maxime in quibus sancta sunt aliqua notabilia et sit finis presentis tractatus. Amen. Explicit libellus peregrinacionis totius terre sancte editus a Fratre Amadeo Bouerii ordinis minorum provincie terre Delphinatus qui in terra sancta eum edidit et diversis ystoriis abstraxit." [vgl. Catalogus codicum manuscriptorum Bibliothecae regiae, pars tertia, tomus quartus, Paris, 1744, S. 5, "Codex chartaceus, olim Philiberti dela Mare. Ibi continentur libellus peregrationis totius terrae sanctae, editus à Fratre Amadeo Boverii, ordinis Minorum, provinciae Delphinatus, qui in Terra sancta eum edidit et ex diversis historiis abstraxit: initium desideratur. Is codex decimo quinto saeculo videtur." Siehe ebenfalls AOL, Bd. 2, 1884, Inventaire sommaire des manuscrits relatifs à l'histoire et à la géographie de l'Orient latin, Teil 1, B: Inventaires et descriptions des manuscrits, S. 136 und BARBAT 1996, Bd. 1, S. 104-119 mit einer ausführlichen Beschreibung des Ms.].
Repertories:RÖHRICHT 1890, S. 148.
Early Prints:
Editions:BARBAT, Philippe, Le Libellus peregrinacionis tocius terre sancte d'Amédée de Bouvier, O.F.M., Thèse de l'Ecole des Chartes, Paris 1996, Bd. 1 [Text], Bd. 2 [Edition], Bd. 3 [Anmerkungen], Bd. 4 [Karten] [Paris, AN: AB XVIII 509]. Siehe auch: DERS., Le Libellus peregrinacionis tocius terre sancte d' Amédée de Bouvier, O.F.M., in: Position des thèses de l'Ecole des Chartes, Bd. 199.* PEROTTE, Christine, Récit de pèlerinage d'Amédée Boveri. Transcription et commentaire, Mémoire de maîtrise (masch.), université de Paris IV, 1981.*
References:COURET 1893, S. 49, Anm. 10 [dort Charakterisierung des Werks als von französischen Reisenden häufig benutzter Pilgerführer]. – ROBIN 1986, S. 35. [Der Text sei eine Kompilation aus mehreren Pilgerberichten und zwischen 1400 und 1450 in Jerusalem verfaßt]. – YÉRASIMOS 1991, S. 444. – BARBAT 1996, Bd. 1 [Text] u. Bd. 4 [Karten].
Remarks:Der Text ist eine unpersönliche Beschreibung der Hl. Stätten von einem französischen Franziskaner, der selber eine Reihe dieser Orte besucht hat. Er wurde wahrscheinlich in Jerusalem unter Zuhilfenahme verschiedener anderer Werke und Führer des hl. Landes verfaßt und stellt keinen Reisebericht und auch keine Landesbeschreibung im eigentlichen Sinne dar. Der Text unterteilt sich in vier Kapitel, das Erste beschäftigt sich mit der Geschichte Jerusalems, das Zweite mit der Bevölkerung, das Dritte beschreibt die heiligen Orte, das Vierte nennt die unterschiedlichen Routen, auf denen man nach Jerusalem gelangen kann. Trotz des unpersönlichen Charakters ist es möglich, einige Orte zu bestimmen, die der Autor selber besucht hat [vgl. BARBAT 1996, Bd. 4, Abb. II].
Itinerary:Für den Weg zum hl. Land wird das Pilgerbuch des Ludolf von Sudheim kopiert. Ein Itinerar des Amedeus Boverii ist nicht möglich, da es sich um einen Pilgerführer handelt. Vgl. zu Ludolf von Sudheim PARAVICINI 1994, S. 36ff., Nr. 2.
Printed:Wettlaufer: Französische Reiseberichte, Nr. 15 Title and table of contents with references to pages
Links:Map | wikipedia (not checked)