Traveller:22 Peter Rieter 1428/1432
Places:
Date:(a) 1428; (b) 1432.
Author:Erziehung in Brügge. – 1450 Eintritt in das Barfüßerkloster in Nürnberg. – Gest. 1462 September 26.
More Info:ULMSCHNEIDER-VL 8 (21990), Sp. 73-75.
Group:Jerusalem (Nr. 27/1436), Rom (Nr. 41/1450).
Other Travels:
Manuscripts:ANSBACH, SchloßB, ohne Signatur, fol. 2 [Wen Peter Rieter gehn Sant Jacob zoge (1428); Wen Peter Rieter gehn Mayland zohe (1432); Wen Peter Rieter gehn dem hailigen grab zoge (1436); Wen Peter Rieter gehen Rohm zoge], fol. 3-7 [Wen Sebald Rieter gehn Rohm zohe (1450); Wen Sebald Rieter gehn Sant Jacob zohe (1462)], fol. 7-24 [Wie sebald Rieter gehn dem heiligen grab zohe (1464)], fol. 24-47 [Volgen Sebelden Rieters dess jüngern seligen gethane und aigener handt beschribene raysen (1479)], fol. 48-79 [Diss hernach geschriben püchlein han ich Sewald Rieter der junger geschrieben gleich lauttend meins vaters Sewald Rieters seligen püchlein (= Pilgerbuch des älteren Sebald Rieter)], fol. 80-124 [Erzählung der Sinaireise des jüngeren Sebald Rieter], fol. 125ff. [Ausgabenbuch], Abschrift des Hans Rieter (Reisebuch 1594, mit älteren Texten, darunter Autograph Sebalds d. J.), 4º, (ANONYMUS, 1907, S. 47 Nr. 2). – MÜNCHEN, BSB, cgm 378, fol. 1r-138v [Im namen des almechtigen gottes der allerheyligstenn junckfrawen Marie ... ist hynach geschrieben der wege von Nurmberg aus zu dem heyligen grab genn Jherusalem], I + 138 Bll., Papier, 21 x 15, Bayern, Mundart: bayrisch, Ende 15. Jh., (SCHNEIDER, 5/3, 1973, S. 95f.). – LONDON, BL, Hs. Egerton 1901, fol. 1a-30b [Account by Sebaldt Rietter, or Rieter, of Nuremberg, of a journey to the Holy Land made by himself and Sigmundt von Egloffstain in 1474; with descriptions of the Holy Places. Prefixed is an account by Sebaldt Rietter, of Pieter Rietter, his father, and of a pilgrimage made by himself to Compostela in 1462], fol. 30b-33a [Itineray, with distances, from Nuremberg to London and Edinburgh, thence through France, Spain, and Italy, and by Venice to Jerusalem, and Mount Sinai, and Norway], fol. 39a-44b [Wie Hans Tuecher seliger vorgemelte Rais gehn Jerusalem mit Sebalden Rieter, meinem vrvrahnherrn, vnd andern gefürten auch seliger Gedechtnus, anno 1479 verbracht], 44 Bll., Papier, 19,6 x 13,2, 4º, 16. Jh., (SKEAT, Egerton Manuscripts, 1967, S. 907f. – PRIEBSCH, 2, 1901, S. Nr. 98 S. 76f, 318). – NÜRNBERG, StA, WStÄSpR XIIIr Nr. 57 [Schwarzes Rieterbuch], fol. 425-427 [Genealogie der Familie Rieter mit Lebensgeschichte und Wallfahrten des Peter Rieter nach St. Jakob 1428, zum Heiligen Grab 1436 und nach Rom 1450], fol. 427-438 [Wallfahrten Sebald Rieters d. Ä. nach St. Jakob und ins Heilige Land mit Itinerar nach St. Jakob], fol. 444-452 [u. a. Notiz über Sebalds d. J. Reise ins Heilige Land 1479], Pergament, 15.-16. Jh.
Repertories:RÖHRICHT/MEISNER, Pilgerreisen (1880), S. 96, 475f., 648. – HAEBLER, Wallfahrtsbuch (1899), S. 42. – RÖHRICHT, Pilgerreisen (1900), S. 112. -BEYER-FRÖHLICH, Selbstzeugnisse (1930), Bd. 1, S. 47f. – VORETZSCH, Reisen (1940), S. 30-110, hier: S. 78. – FARINELLI, Viajes por España y Portugal (1942), Bd. 1, S. 116f. – VAZQUEZ DE PARGA/LACARRA/RIU, Peregrinaciones (1948/49), Bd. 3, S. 247. – LEPSZY, Reiseberichte (1952), S. 70f., 128, 180, 267. – HÜFFER, Sant' Jago (1957), S. 60. – EIS, Fachliteratur (1961), S. 25. – RÖHRICHT, BGP (21963), S. 107 Nr. 389. -DE BOOR, Literaturgeschichte (1970), Bd. 4/1, S. 162. – MIECK, Témoignages (1977), S. 12 Nr. 7. – HÜFFER, Wallfahrt (1985), S. 22. – GANZ-BLÄTTLER, Andacht (1990), S. 376.
Early Prints:
Editions:RÖHRICHT, Reinhold/MEISNER, Heinrich (Hgg.), Das Reisebuch der Familie Rieter, Tübingen 1884, S. 9f. (BLVS 168).
References:WILL, Georg Andreas, Die Nürnberger Münzbelustigung, Nürnberg 1764-67, Bd. 3, S. 346, 352. – KAMANN, Johann, Die Pilgerfahrten Nürnberger Bürger nach Jerusalem im 15. Jh., namentlich der Reiseberichte des Dr. med. Hans Lochner und des Jörg Pfinzing, in: MVGN 2 (1880), S. 44-46. – BARTELMESS, Albert, Lebensbeschreibungen des Hans Rieter von Kornburg (1522-1584) und seine beiden Kopial- und Sammelbücher, in: MVGN 56 (1969), S. 360-383, hier: S. 376, 381. – PLÖTZ, Robert, Deutsche Pilger nach Santiago de Compostela bis zur Neuzeit, in: Herbers (Hg.), Jakobspilger (1988), S. 1-27, hier: S. 25. – HONEMANN, Volker, Sebastian Ilsung als Spanienreisender und Santiagopilger (mit Textedition), in: Herbers (Hg.), Jakobspilger (1988), S. 61-95, hier: S. 77. – HONEMANN, Volker, Der Bericht des Hans Rot über seine Pilgerfahrt ins Heilige Land im Jahre 1440. Überlegungen zum Umgang mit mittelalterlichen Reiseberichten, in: Huschenbett/Margetts (Hgg.), Reisen (1991), S. 306-326, hier: S. 311. SIMON, Mit verschiedenen Augen (1995). — KRAACK, Monumentale Zeugnisse ... Santiago (1998), S. 117-120. — Herbers, Pilgerfahrten (1999), S. 83.
Remarks:Vermutlich waren die Aufzeichnungen ursprünglich ausführlicher. Evtl. wurden sie von Hans Rieter, der das Reisebuch Ende des 16. Jahrhunderts redigierte, gekürzt. – Anlaß für die 2. Reise ist die Pest in der Heimatstadt. – Besuch des Konzils in Basel.
Itinerary:(a) Santiago de Compostela, Finisterre, Astorga, Saragossa, Montserrat, Saint-Antoine-en-Viennois, Rom. (b) Mailand, Pavia, Basel, Wien.
Printed:Halm: Deutsche Reiseberichte, Nr. 22 Title and table of contents with references to pages
Links:Map | wikipedia (not checked)