Traveller:25.Nicolas le Huen (auch "de Ponteau")[Übersetzung Breydenbach]1487
Places:
Date:1487.
Author:Nicolas le Huen ist nur der Übersetzer, nicht der Autor der Reisebeschreibung. Zu Breydenbach vgl. PARAVICINI 1994, Nr. 87.
More Info:Karmeliter in Pont-Audemer. Stammt aus Lisieux [CHEVALIER 1905, Sp. 2190]. Professor der Theologie. Nach CHEVALIER 1907, Sp. 3351 handelt es sich bei Nicolas de Ponteau, Karmeliterbruder und Nicolaus le Huen um dieselbe Person. In der Forschung ist Nicolas de Ponteau z.T. fälschlich als eigene Person aufgeführt worden [vgl. RÖHRICHT 1890, S. 140; ATIYA 1938, S. 503, Nr. 232; GANZ-BLÄTTLER 1990, S. 393; GOMEZ-GERAUD 1996, S. 966].
Group:
Other Travels:
Manuscripts:
Repertories:RÖHRICHT 1882, S. 136f. – RÖHRICHT 1890, S. 134, auch S. 140: "Nicolaus von Ponteau bei Rouen, ein Carmeliterbruder, hat von seiner gleichzeitigen Jerusalemreise einen Bericht hinterlassen, welcher bei Kobler, Katholisches Leben im Mittelalter 1887, I, S. 668-675, leider ohne weitere Quellenangabe ausgezogen ist. Die Person des Autors ist ebensowenig wie sein Bericht zu ermitteln gewesen." – ATIYA 1938, S. 503, Nr. 232. – TOBLER 1964, S. 59: "Le grant voyage de Iherusalem .. auec .. aulcuns langaiges des turcz, tranlatees, hinten: Imprime a Paris pour Francoys regnault .. Lan 1517. 4. Le Huen kennen wir als übersetzer der breydenbachischen reisebeschreibung, und bei Breydenbach den gleichen titel, was eben jetzt in mir zweifel erregt, ob le Huen's titel und buch nicht der art sei, um den leser in den irrthum zu führen, dass der verfasser wirklich das h. Land bereisete. Eine ausgabe 4. beim gleichen Regnault 1522. Vgl. Marmier 1, XVIII, Topogr. 1, XXXVI, 2, 1007 f. Mag das buch eine blosse bearbeitung des Breydenbach-Röth sein oder nicht, es ist gewöhnliche pilgerkost." – BENESEVIC 1925, S. XVIII. – GANZ-BLÄTTLER 1990, S. 393.
Early Prints:1488: Des sainctes peregrinations de iherusalem et des a[n]virons & des lieux prochains. Du mont de synay & la glorieuse Katherine: C'est ouuraige et petit livre contena[n]t du tout la description ainsi que dieu a voulu le do[n]ner a co[i]gnoistre. Imprime a Lyon par ho[n]neste hommes Michelet topie de pymont: & Iaques heremberck dalemaigne demourant audit lyon. L'a[n] de nostre seign[eur] mille cccc. quattre vi[n]gtz & huictz et. le xxviii. de nove[m]bre [lt. ATKINSON 1927, S. 20, Nr. 3: 129 Bl., Exemplare in: Bibl. de l'Arsenal: Fol.H.347 [Verloren?] und Fol.H.348 (H.1037 bis. fol) [Dieses Exemplar ist mit Karten von Candie (Iráklion), Rhodos und Jerusalem bzw. dem hl. Land ausgestattet, die sich zwischen fol. 12/13; 18/19; 19/21; 121/122 befinden]/BR: V.H.14853/BNF: Rés. J.154.155.156 und 872/BSG: OE XV. 587/Mazarine: 493/Condé: IV.G.25/BL: G.7203/NYPL]. – Vgl. COBHAM 1908, S. 483; PLISNIER, René, Les récits de voyage publiés en français et conservés à la bibliothèque de Mons des origines à 1800, Mons 1987, (Catalogues raisonnés de la Bibliothèque/Université de l'Etat à Mons. Bibliothèque centrale, Bd. 2), S. 15. 1517: Le grant voyage de Jherusalem diuise en deux parties. En la premiere est traicte des peregrinations de la saincte cite de Jherusale[m]: Du mont saincte Katherine de Synay: et aultres lieux sainctz, auec les a, b, c, des lettres grecques, caldees hebraiques, et arabicques, auec aulcu[n]s langaiges des Turcz. translatees en francoys. En la seconde partie est traicte des croisees et entreprinses, faictes par les Roys et princes crestiens, pour [6 Zeilen] Jherusalem Des guerres des Turcz, et Tartarins: la prinse de Co[n]stantinoble, du siege de Rhodes, la prinse de Grenade Auecques Lhystoire de Sophie ... singuliers. Imprime a Paris pour Francoys regnault, libraire demourant en la grant rue saint Jacques a lymaige sainct Claude. Cum priuilegio [lt. ATKINSON 1927, S. 31f. Nr. 19: 210 Bl., 48 Z./S., Text: 190x126mm; Exemplare in BNF: Rés. O2.f.32/Mazarine: Rés. 18881/Bibl. de l'Arsenal: 4°-H.300 (H.581bis in-4o) [Titelblatt und fol. 1 fehlen]/Brit. Museum: G.6780 und C.32.m.13/NYPL]. 1522: Le grant voyage de hierusalem diuise en deux parties. En la premiere est traicte des peregrinations de la saincte cite de Hierusalem, Du mont saincte Katherine de Sinay et autres lieux sainctz, auec les a, b, c, des lettres grecques, caldees, hebraiques et arabicques, auec langaiges des turcz tra[n]skatez en fra[n]cois. En la saconde partie est traicte des croisees et entreprinses faictes par les roys et princes chrestiens pour la recouuance de la terre saincte ... Hierusalem. Des guerres des turcz et Tartarins la prinse de Co[n]stantinoble, du siege de Rhodos, la prinse de Grenade, auec lhystoire de Sophie ... singulieres. Imprime a Paris pour Francois regnault libraire demourant en la grant rue sainct Jaques a lymaige sainct Claude [lt. ATKINSON 1927, S. 37f., Nr. 26 [vgl. ATKINSON 1935, S. 435, Nr. 19]: 213 Bl., 48 Z./S., Text: 187x129mm; Exemplare in BNF: Rés. O2.f.32A /Mazarine: 19216/NYPL]. Amiens BM, Les 5218 B. [Saintes pérégrinations 1996, S. 74, mit Angabe 1523 als Erscheinungsdatum. Vgl. auch DELION 1866, Bd. 2, S. 385, Nr. 5218.]
Editions:Keine moderne Edition der französischen Übersetzung. KOBLER, Andreas (Hg., Ed. auszugsweise), in: Katholisches Leben im Mittelalter, Bd. 1, 1887, S. 668-675. – COBHAM 1908, S. 51f. [kurzer Auszug, Zypern]. Vgl. PARAVICINI 1994, S. 203f.
References:VINGTRINIER 1888, S. 63. – COURET 1893, S. 46-57. – HACKETT 1901, S. 3, Anm. 1, 60, Anm. 1, 417 Anm. 1, 429, 462, Anm. 2, 471, 590, Anm. 2, 591, Anm. 3. – ROUILLARD 1941, S. 26, 33f., 37, 43ff., 169, 232, 333. – POLAK 1954, S. 103. – SCHWOEBEL 1967, S. 25, Anm. 25. – DANSETTE 1977, S. XLVI, CLVII. – POLAK 1981, S. 72, Anm. 7. – JOUKOVSKI 1986, S. 38-57. – BELLENGER 1987, S. 454-56., 458, 460-64. – GRIVAUD 1990, S. 113, Anm. 6. – BALARD 1995, S. 31. – Saintes pérégrinations 1996, S. 29, 31, 74. – Voyages et voyageurs à l'époque de la Renaissance 1996, S. 50, Nr. 98 [vgl. oben ed. 1517]. – GOMEZ-GERAUD 1996, S. 367, 431, 490, 505.
Remarks:Die Forschung ist uneinig, ob es sich bei dem Reisebericht nur um eine erweiterte Übersetzung der Reise Bernhards von Breydenbach handelt oder ob Nicolas le Huen vielmehr eine eigene Reise unternommen hat und nur aus dem Breydenbachschen Bericht extensiv zitiert (Vgl. ROUILLARD 1941, S. 43; PARAVICINI 1994, Nr. 87, S. 201ff.). – Erstes französisches Buch mit Kupferstichen [COBHAM 1908, S. 51]. Vgl. oben unter a) 1488. – Während die zweite und die dritte Auflage in Bezug auf Paginierung, Text und Bebilderung identisch sind, weicht die erste Auflage 1488 erheblich von den späteren ab. Diese späteren Auflagen zeichnen sich durch einige Beifügungen am Ende sowie eine zeitgemäßere Bebilderung aus. Zu diesen Beifügungen zählt ein Bericht über die neuen Entdeckungen der Portugiesen mit dem Titel: "Cy ensuit ung petit traicte touchant ylles et terres neufves que le tres catholique roy de Portugal a trouvees et aucunes touttees en sa subjection." [fol. 192v-202r] sowie eine Sammlung von Briefen an den Papst Leon X. und ein Itinerar von Lyon nach Rom [fol. 204r-209v].
Itinerary:Venedig – Murano – Pore? – Korfu – Methóni – Jaffa – Ramla – Jerusalem – Gaza – [Sinai] – St. Katharinenkloster – Kairo – Alexandria – Methóni – Korfu – Venedig. [Itinerar nach PARAVICINI 1994, S. 209.]
Printed:Wettlaufer: Französische Reiseberichte, Nr. 25 Title and table of contents with references to pages
Links:Map | wikipedia (not checked)