Traveller:31 Jacques le Saige 1519
Places:
Date: 1519 (Jacques le Saige begann seine Reise im März 1518 nach damaliger Jahreszählung, die das Jahr mit dem Osterfest beginnen ließ. Ostern fiel im Jahr 1519 auf den 24. April, so daß die Reise nach heutiger Zählung im Jahr 1519 stattfand) bis 1519 Dezember 24 (vgl. u.a. auch BELLENGER 1984b, 39 mit Anm. 1).
Author: Aller Wahrscheinlichkeit nach Jacques le Saige (Lesage) selbst, wie aus einer der letzten Zeilen seiner 1523 Juli 11 beendeten Schrift hervorgeht: "che present livre a fait ... iaque le Saige".
More Info: Über Jacques le Saige, Bürger und Tuch- und Seidenhändler zu Douai, Ritter von St-Jean zu Jerusalem (?), ist nicht mehr bekannt als das Wenige, was er über sich selbst preisgibt. SAINT-AIGNAN 1886, 424 beschreibt ihn zudem als einen wohl religiösen, aber wenig gebildeten Menschen. Seine Reiseerzählung sei, so DAVID 1947, 602 "sans prétention littéraire, mais sincère". Möglicherw. war sein Vater Robert Pferdehändler zu Douai und die Familie könnte aus Lallaing im Hennegau stammen (DAVID 1947, 602). Er starb 1550 Februar 11 (BELLENGER 1989, 410; siehe BWBN VI-1852, 4, REGNARD 1867 und v.a. DUTHILLŒUL 1851, Vf.; siehe BAB Fiche I 406, 11f. und 594, 385f.).
Group: Bis Ancona hatte le Saige vier Begleiter – Jean Du Bos (Jehan Dubois) aus Soignies im Hennegau, die beiden Brüder Vendezie und einen Diener —, von denen dort aber alle bis auf Jean Du Bos nach Valenciennes zurückkehrten (siehe SAINT-AIGNAN 1886, 428; BELLENGER 1989, 15ff.). In Venedig gesellten sich ihnen aber dann zu: ein Edelmann aus dem zu Savoyen gehörenden St-Jean-de-Maurienne, drei Engländer, Jean le Danois aus Gisors und Jean Pied-de-Fer, Herr von Espie (vgl. u.a. auch BELLENGER 1984b, 40).
Other Travels:
Manuscripts:
Repertories:FOPPENS II-1739, 537. – TERNAUX-COMPANS 1841, 16, Nr. 126 und 19, Nr. 153. – BRUNET III-1862, Sp. 1008f. – TOBLER 1867, 67. – GONNET 1884, 348. – RÖHRICHT 1890, 173, Nr. 608. – ATKINSON 1927, 35f., Nr. 24 (Druck 1.), Abb. 423, Nr. 20; 36f., Nr. 25 (Druck 2.), Abb. 423, Nr. 21. – THOMSEN A-1960, 647, Nr. 10292. – SCHUR 1980, 133, Nr. 503 und pass. – YERASIMOS 1985, 120f. – GANZ-BLÄTTLER 1990, 407. – BAB Fiche I 406, 11f. und 594, 385f.
Early Prints:1. "Chy sensuyent les gistes, repaistres et depens: que moy Iasque le Saige marchant de drapz de soye demourant a Douay ai faict De Douay a Hierusalem, Uenise, Rhodes, Rome, Nostre Dame de le Lorete. Avec la description des lieux: portz: cites: villes: et autres passaiges. Que moy Iasques le Saige ay faict lan mil chincq cens XVIII. Auec mon retour. Imprime Nouuellement a Cambray Par Bonaueture Braasart. Au depens dudict Iacques", Cambrai, ca. 1520 (Bonaventure Brassart), 108 pp., 4? (Angaben nach RÖHRICHT 1890, 173, Nr. 608; vgl. auch TERNAUX-COMPANS 1841, 16, Nr. 126 und BRUNET III-1862, Sp. 10008, Nr. 20538 sowie DINAUX 1822, 225f. zur Frage der Datierung; genannt bei GONNET 1884, 348). Beschreibung nach ATKINSON 1927, 35f., Nr. 24, hier 36: "105 feuil. non ch. Le tout en lettre goth. 32ll. par page (Texte: 153X94 mm)." 2. "Cy sensuyent les gistes, repaistres et depens: que moy Iasque le Saige marchant de drapz de soye demourant a Douay ai faict De Douay a Hierusalem, Uenise, Rhodes, Rome, Nostre Dame de Lorete. Avec la description des lieux: portz: cites: villes: et autres passaiges. Que moy Iasques le Saige ay faict lan mil chincq cens XVIII. Avec mon retour", Cambrai 1523 (Bonaventure Brassart) (Angaben nach GANZ-BLÄTTLER 1990, 407), 80 pp., 4? (Angaben teilw. nach RÖHRICHT 1890, 173, Nr. 608, der einen Umfang von 78 pp. angibt, also offensichtlich den nach ATKINSON 1927, 36 in Tournai verwahrten Druck meinte; vgl. auch TERNAUX-COMPANS 1841, 19, Nr. 153). Beschreibung nach ATKINSON 1927, 36f., Nr. 25: "80 feuil. non ch. lettr. goth. 34ll. par page (Texte irrég.: 163 ou 166X106 ou 107 mm.)." Von beiden Drucken existierten angeblich insgesamt nur fünf Ex. (vgl. BRUNET III-1867, Sp. 10008f.; vgl. REGNARD 1867, 916). Davon befinden sich von Druck 1. ein Ex. in der BN, Paris, unter der Sign. Rés. 4?2f.33 (Signatur nach ATKINSON 1927, 36 O2.f.33), ein weiteres in London, BL, G 6727, von Druck 2. eines in der Bibl. de l'Arsenal, Paris, unter der Sign. 8? H 1219 (frühere Signatur H 1057bis, in-4?, so ATKINSON 1927), ein anderes habe nach ATKINSON 1927, 36 in der Bibl. von Tournai gestanden, dessen Existenz nicht überprüft worden ist, wobei nach ATKINSON 1927, 36 auf der in Tournai verwahrte Druck ledigl. 78 pp aufweise. Der gegenwärtige Verbleib des fünften Ex. war nicht zu ermitteln. Siehe zum früheren Schicksal dieser beiden Aufl. DUTHILLŒUL 1851, VI-XVI.
Editions:DUTHILLŒUL 1851, 1-196 (nach dem zweiten Druck, mit Glossar und Ortsnamenkonkordanz) (von dieser Arbeit sind nur 105 nummerierte Ex. hergestellt und an Subskribenten verteilt worden [nach BRUNET III-1862, Sp. 1009 120 Ex.]. Eines dieser Ex. befindet sich in der BN, Paris, unter der Sign. 8?Ln27.11851 – früher nach ATKINSON 1927, 37 8?.o2F.34 —, ein anderes nach ATKINSON 1927, 37 in London, BL, 10027.h.). Teilw. Ed. LEROY 1829.
References:LEROY 1829 (mit teilw. Ed.). – HODY 1855, 345. – GRÄSSE IV-1863, 175. – REGNARD 1867. – BONNARDOT/LONGNON 1878, 114 mit Anm. 1. – SAINT-AIGNAN 1886. – * COURET 1893, pass. – COURET 1905, 404 mit Anm. 2 und 4; 407 mit Anm. 1; 443 mit Anm. 4. – DAVID 1938, 27. – DAVID 1947 m.w.N. – CANTONI 1972, pass., siehe v.a. 270-274. – * BELLENGER 1984a. – BELLENGER 1984b. – CROUZET-PAVAN 1984, pass. – KRISS-RETTENBECK/MÖHLER 1984, 545. – JOUKOVSKY 1986, 41. – BELLENGER 1987, pass. – BELLENGER 1989.
Remarks:
Itinerary:(Nach DUTHILLŒUL 1851, 1-196 und CANTONI 1972, 178-181, vgl. BELLENGER 1984b, 50f.) Douai - Valenciennes - Cambrai - Roisel - Ham - Noyon - Choisy-au-Bac - Verberie - Senlis - Paris - Corbeil - Milly - Montargis - Nogent-sur-Vernisson - Briare - Bonny-sur-Loire - Cosne-sur-Loire - La Charité - Nevers - St-Pierre-le-Moûtier - Moulins - Varennessur-Allier - Lapalisse - St-Germain-l'Espinasse - Roanne - St-Symphorien - Tarare - L'Arbresle - Lyon - La Verpillière - Bourgoin - Jallieu - La Tour-du-Pin - Pont-de-Beauvoisin - Chambéry - Montmélian - Aiguebelle - Argentine - La Chambre - St-Jean-de-Maurienne - St-Michel-de-Maurienne - St-André-de-Maurienne - Villarodin - Le Bourget - Termignon - Lanslebourg - [Mt. Cenis] - Novalesa - Susa - S. Giorio - Rivoli - Moncalieri - Villanova - Asti - Felizzano - Alessandria - Tortona - Pontecurone -Voghera - Broni - Castel S. Giovanni - Piacenza - Pontenure - Fiorenzuola - Borgo S. Donnino - Parma - Reggio nell'Emilia - Rubiera - Modena - Bologna - Pianora - Loiano - Firenzuola - Scarperia - Florenz -S. Cascian - Siena - Buonconvento - Roccastrada - Acquapendente - La Paglia - Boldena - Montefiascone - Viterbo - Ronciglione - Monterosi - Rom - Castelnuovo - Narni - Spoleto - Muccia - Loreto - Ancona - (Weiterfahrt zu Schiff) - Ravenna - Chioggia - Venedig - Padua - Venedig - Pore_ - Rovinj - Li_njan - [Kor_ula] - [Zante] - Methoni - [Kreta] - [Rhodos] - [Zypern] - Limassol - Jaffa - Ramla - Jerusalem - [Josephstal] - Bethlehem - [Jordan] - Jericho - Jerusalem - Ramla - Lydda - Jaffa - [Zypern] - Famagusta - Nikosia - [schwerer Sturm im Golf van Satalie, vor dem heutigen Antalya] - [Zypern] - Paphos - [Rhodos] - [Patmos] - [Serifos] - [Cerigo] - Methoni - [Zante] - [Kor_ula] - Zara - Pore_ - Umag - Venedig - Padua - Vicenza - Montebello - Caldiero - Verona - Peschiera -Lonato - Brescia - Coccaglio - Martinengo - Morengo - Treviglio - Cassano - Pioltello - Mailand - Novara - Boffalore - Vercelli - Santhia - Chivasso - Turin - Rivoli - Avigliana - Susa - S. Giorio - Novalesa - [Mt. Cenis] - Lanslebourg - Villarodin - Le Bourget - St-André-de-Maurienne - St-Jean-de-Maurienne - Argentine - Aiguebelle - Faverge - Duingt - Annecy - Cruseilles - Genf - Gex - St-Claude - Moirans-en-Montagne - Orgelet - Lons-le-Saunier - Bellevestre - St-Jean-de-Losne - Longecourt-en-Plaine -Dijon - St-Seine-l'Abbaye - Baigneux-les-Juifs - Aignay-le-Duc - Pothières - (Aisey-sur-Seine?) - Châtillon-sur-Seine - Bar-sur-Seine (Mussy-sur-Seine?) - Troyes - Marigny-le-Chatel - Nogent-sur-Seine - Provins - Nangis - Guignes - Brie-Comte-Robert - Boissy-St-Léger - Paris - Luzarches - Tricot - Montdidier - St-Quentin - Cambrai - Cantin - Douai.
Printed:Hirschbiegel: Niederländische Reiseberichte, Nr. 31 Title and table of contents with references to pages
Links:Map | wikipedia (not checked)

Scientific Literature: Jacques le Saige


1 results for Jacques le Saige | display: 1-0
David, M. le Chanoine; Deux pelerins de Compostelle. Jean de Ziellebeke, Seigneur de Comines, et Jacques Le Saige, de Douai, in: Bulletin de la Commission historique du Département du Nord, 35, 1938, S. 26f.RK: * Lit. D RK:FRANZ: