Traveller:36 Jan Goverts 1525
Places:
Date: 1525 April 22 bis nach 1525 November 1525.
Author: S.u. die Angaben in der Rubrik "Zur Person".
More Info: Jan Goverts (nicht zu verwechseln mit Johannes Nemius) war Priester aus Gorkum und Vikar bzw. Kaplan (vgl. SCHNEIDER 1982, 253, Nr. 7; vgl. zu dem mit dem vorstehenden Reisenden ebenfalls nicht zu verwechselnden Jan van Gorkum CONRADY 1882, 232 mit Anm. 10, LAMPEN 1927, 286 und SCHNEIDER 1982, 273, Nr. 137) der St.-Hyppolituskirche zu Delft (vgl. u.a. OOOSTERBAAN 1973, 141 und WASSER 1983, 154).
Group: Jan Goverts war zeitweise einer der Reisegenosse von Arent Willemszoon 1525, s.u. Nr. 37 (siehe auch in der Hs. GÖTTINGEN: SUB, cod. ms. hist. 830i, fol. 17v-19r "Dit zyn die naemen van den pelgroms van den heyligen landen int jaer 1525 ...". Eine ausführliche Beschreibung darüber, wie 17 Personen zu Rittern geschlagen wurden, findet sich fol. 134r., s.u. 190f.).
Other Travels:
Manuscripts:GÖTTINGEN: SUB, cod. hist. 830i, 16. Jh., 161 fol., 4? (20:14 1/2 cm): "pelgrimsreis naar het heilige land van Arent Willemsz.", Gorcum/Delft, fol. 2: "Reysen na Jerusalem ende Jordaan etc. gedaan door Jan Goverts, priester van Gorckum, in den jaaren 1525, door hem selve beschreeven" (Titel von einer Hand des 17. Jh.s). Inc.: "Ter eeren gods ... doer bede ... van mijn medebroederen ende susteren dat ick doch soude achtervolgen ende bescriiven die ... pellegromagie des heijlich graefs ... ick Jan Goverts priester van Gorcum en vicarius in sinte Ypolitus kercke tot Delft ...", fol 158v: "Hier eynde die reijs van Jerusalem. Per me R. W. C." (wahrscheinl. sind dies die Initialen der unbekannten Hand des 17. Jh.s), fol. 159r: "Die Jordaensche reys ... uuijt die boeken van den genen, die daer in person geweest zijn ..." (Angaben nach JANSEN-SIEBEN 1989a, 313, G570 und UNIVERSITÄTS-BIBLIOTHEK 1893, 275f., Histor. 823i, dort mit dem Verweis darauf, daß 830i die frühere Signatur sei; vgl. RÖHRICHT 1890, 179, Nr. 638). Diese Hs., siehe UNIVERSITÄTS-BIBLIOTHEK 1893, 275f., Histor. 823i, hier 276, wurde "1777 aus einer Auction im Haag erkauft." LINDEMANN/SCHERF/DEKKER 1998, 16f., Nr. 5, hier 16, nennen als Ab- schrift der Hs. GÖTTINGEN: SUB, cod. ms. hist. 830i die Hs. DELFT: GA, 37 E 1, 19 X 14 cm, 158 fol., 4: "Reysen na Jerusalem ende Jordaan etc. etc. gedaan door Jan Goverts priester van Gorkum in den jaare 1525 door hem zelve beschreeven."
Repertories:RÖHRICHT 1890, 179, Nr. 638 (vgl. HERWAARDEN 1983, 405, Anm. 21). – SCHNEIDER 1982, 253, Nr. 7. – YERASIMNOS 1985, 176f. – JANSEN-SIEBEN 1989a, 313, G570. – LINDEMANN/SCHERF/DEKKER 1998, 16f., Nr. 5.
Early Prints:
Editions:JANSEN-SIEBEN 1989a, 313, G570 und 220, A330 weist darauf hin, daß J. Bethlehem, Den Helder, eine Ed. vorbereite, vgl. HERWAARDEN 1985, 17. Es war bis Redaktionsschluß nicht möglich, diese Angabe zu verifizieren. Auch LINDEMANN/SCHERF/DEKKER 1998, 16f., Nr. 5 nennen diese Ed. nicht.
References:CONRADY 1882, 232 mit Anm. 10. – LAMPEN 1927, 286. – OOSTERBAN 1973, 141f. – WASSER 1983, 154 und pass. – Herangezogen von HERWAARDEN 1985 für die Ed. des Reiseberichtes des Jan Hendrikszoon van Beveren, s.u. Nr. 40. – SCHEFFER 1987, 24.
Remarks:Die Reisebeschreibung des Jan Goverts stimmt fast wörtlich überein mit dem nachfolgend aufgeführten Bericht des Arent Willemszoon, s.u. Nr. 37. Eine Darstellung des Pilgers Jan Goverts existiert auf einem Bild der Utrechter Jerusalembruderschaft von Jan van Scorel (siehe WASSER 1983, 154, vgl. dagegen SCHNEIDER 1982, 181-186).
Itinerary:S.u. Nr. 37.
Printed:Hirschbiegel: Niederländische Reiseberichte, Nr. 36 Title and table of contents with references to pages
Links:Map | wikipedia (not checked)