Traveller:37 Arent Willemszoon 1525
Places:
Date: 1525 April 24 Abreise aus Delft – 1525 Dezember 11 Dordrecht heimliche Rückkehr abends um neun Uhr.
Author: S.u. die Angaben in der Rubrik "Zur Person".
More Info: Der Reisende und Verfasser Arent Willemszoon, geb. etwa 1484, war heelmeester und barbier ("Chirurg") in Delft, Vater von elf Kindern und wohl "van eenig vermogen", war verheiratet (1509) mit Maretgie Hugendochter (gest. 1537 September 18). 1542-1565 weltlicher Sachwalter der Minderbüder zu Delft. Möglicherw. ist 1565 auch sein Todesjahr (siehe GONNET 1884, LXXVIf. und 180-185 mit weiteren genealogischen Angaben, neuerdings LINDEMANN/SCHERF/ DEKKER 1998, 15, Nr. 1).
Group: Teilw. oder ständige Mitreisende (siehe auch GONNET 1884, LXXVIIIf.) waren zunächst die Amsterdamer Heinrick Pieterszoon, Lijsbeth Jacobsdochter (seine Frau), Pieter Heinrickzoon (ihr Sohn), Claertgien (ihre Tochter), Trintgen (ihre Tochter), Ghijzlant Jansdochter (Dienstmagd, auf der Reise gest.), Lijsbeth Gerritsdochter, Trijn Groys, Ijsbrant Toniszoon, Claes Tantszoon, Cornelis Gerritz (alias Prince), Symon Thaemzoon, Rauwert Allertzoon, Claes Pieterszoon, Volckert Claeszoon und Jacop Corneliszoon (siehe GONNET 1884, 176f.; siehe auch SCHNEIDER 1982, 244, Nr. 11-26). Aus Spanien stammten die Herren Frans Zans und Jan Peltier; Herr Anthonis Soffredy aus Burgund (siehe GONNET 1884, 174); Herr Thomas Janzoon und Meister Jacop van Parijs aus Antwerpen (siehe GONNET 1884, 174 und SCHNEIDER 1982, 247, Nr. 7 und 8); Herr Pouwels Anthoniszoon aus Veere und Herr Pouwels Janzoon aus Wiskercken (Westkapelle?), der Priester Jan Govertzoon aus Gorkum (s.o. Nr. 36); Meister Gerbrant Vecterzoon aus Haarlem (siehe auch SCHNEIDER 1982, Nr. 48) und Herr Wopkijn aus Friesland (siehe GONNET 1884, 174); schließlich Herr Geerloff, ein "doctoor inder godtheit" (siehe GONNET 1884, 175); dann die aus England stammenden Herren Willem Neve und Thomas Duen (siehe GONNET 1884, 175); und zuletzt die Brüder Heynrick Sittert aus Jülich, Frans Dyert aus Amersfoort und Otto Langevelt aus Kleve. Herman Bussel und Pieter ("sijn Medeghesel") sowie Constal Cordawijn stammten aus Valkenburg; "aus dem Reich" kam Hermann von Orto; aus Valenciennes war Nycolaes de Puys; aus Lille stammte Hugo Frowe nebst Maria ("sijn Hyusvrouwe", gest. in Jaffa); Jan Olyvyerz war aus Brügge und Lieven Doghen aus Gent (siehe GONNET 1884, 175). Aus Loe in Flandern waren Pieter Maes, Pieter Blome und Cornelis van Morselen; aus Goes Quyrijn Corneliszoon; aus Middelburg in Zeelant Hans Dirckzoon Kueremoery (gest. bei Korfu) und aus 's-Hertogenbosch Goesen Heynrickzoon (siehe GONNET 1884, 175). Aus Gouda schließlich kam Dirck Jacopzoon (siehe auch SCHNEIDER 1982, 256, Nr. 4); aus Dordrecht Pieter Aertzoon ("in die mereminne") und der Goldschmied Heinrick Tomaszoon (siehe auch SCHNEIDER 1982, 255, Nr. 23 und 24); aus Leiden Wouter Geroenzoon und Claes Janszoon (siehe auch SCHNEIDER 1982, 265, Nr. 52f.) und ebenfalls aus Haarlem waren Willem Corneliszoon Bool (gest. auf dem Schiff auf der Rückreise) (siehe auch SCHNEIDER 1982, 260, Nr. 46) und Willem Hermanzoon Ramp (siehe auch SCHNEIDER 1982, 258, Nr. 13. Willem Hermanzoon Ramp war Schatzmeister der Stadt Haarlem von 1543-1546 und deren Bürgermeister 1550-1555. Da sich in seinem Wappen das Katharinenrad befindet, hatte er wahrscheinl. auch das Katharinenkloster auf dem Sinai besucht und dort die Ritterwürde empfangen); aus Alkmaar stammten Meister Adriaen Bartholomeuszoon und Symon Schipper (siehe GONNET 1884, 176). Aus Utrecht kamen Huych Gerritszoon Foit (gest. auf Rhodos), Jan van Eeden, Gillis van Royen und Gerbrand vander Duyst (siehe SCHNEIDER 1982, 274, Nr. 147-151) und aus Friesland stammten wiederum Fox die Vriese und Heyndrick, die aus Dokkum waren, Gillis, ein Goldschmied aus Franeker, und Margriete aus Leeuwarden. In Rom stießen dazu Reverendus dominus Rycomannus ("episcopus Venefranus vulgariter de bufolmis vocatus civis romanus"), Meister Gratiaen Marenellus ("doctoor in medicinen"), Herr Jan van Tapia ("cappellaen"), der Koch Jan Handig und der Diener Jan Buyzemer (siehe GONNET 1884, 174). Aus Venedig kamen der Reeder Antonio Contarini, Jan Maria, Lodowijck de Cremona, Jacobus Amara, Nycolaus de Opers, Franzoys Gerardijn und Nycolaes Goeffroy (siehe GONNET 1884, 175). Im Anschluß an den Bericht findet sich eine Liste der Personen, die in Jerusalem den Ritterschlag empfingen (darunter keiner der Reisenden aus Amsterdam), siehe GONNET 1884, 173-174: Robbrecht die grave und Coenraet Willemzoon aus Mijslant, Johannes de Rosa, Albertus Natael aus Venedig, Bernaerdus Tuve aus Livland und dessen Bruder Heinrick Tuve, Bernardus Canarus, Andries vander Carre, Junker Arent Boenghaert, Junker Frans van Dyest aus Mecheln, Junker Jan Palant, Junker Willem Schijvert, Bernaert van Bemen, Herr Phylgiebert Collogijn, Herr Anthonis aus Kampanien, Jan Campegioen und Jan die Vryes aus Gent sowie weitere geistliche und weltliche Damen und Herren, die die Grabeskirche besuchten (nach GONNET 1884, 173f.).
Other Travels:
Manuscripts:AMSTERDAM: UB, Bruikleen Bibliotheek van het Begijnhof, XXV C 76, Anfang 16. Jhdt., 14 X 19,5 cm, ca. 320 Seiten, nicht foliiert, "südholländisch" (siehe MNWB X-1941, 92, Nr. 82.32.1?): "Bedevaart naar Jeruzalem, anno 1525, van Meester Arent Willemsz., barbier te Delft in Hollant": "Hier beghint die alre hoechste ende alre heilichste pellegrummaetgie van die alre heilichste stat van Iherusalem. Beghinnende van delft off van stede tot stede van mile tot mile" etc. Inc.: "Ic meester Arent willemsz barbier tot delft sall verclaren in dit teghenswoerdige boock bij gratie des almachtighen gods hoe ende in wat manieren ic mit mijn gheselscappe dese alre heilichste reyse ..." (Angaben nach JANSEN-SIEBEN 1989a, 220, A330 und LINDEMANN/SCHERF/DEKKER 1998, 15, Nr. 1; vgl. RÖHRICHT 1890, 179, Nr. 639).
Repertories:THOMSEN A-1960, 648, Nr. 10304. – TIELE 1887, 266, Nr. 1210. – RÖHRICHT 1890, 179, Nr. 639 (vgl. HERWAARDEN 1983, 405, Anm. 21). – LUIJDJENS 1931, 205. – MNWB X-1941, 92, Nr. 82.32.1?. – SCHNEIDER 1982, 50, Anm. 4; 212, Anm. 1; 213, Anm. 2; 244, Nr. 11-26 und 253, Nr. 8. – YERASIMOS 1985, 178. – JANSEN-SIEBEN 1989a, 220, A330. – GANZ-BLÄTTLER 1990, 413. – LINDEMANN/SCHERF/ DEKKER 1998, 15, Nr. 1.
Early Prints:
Editions:GONNET 1884, 1-180. JANSEN-SIEBEN 1989a, 313, G570 und 220, A330 weist darauf hin, daß J. Bethlehem, Den Helder, eine Ed. vorbereite. Es war bis Redaktionsschluß nicht möglich, diese Angabe zu verifizieren.
References:GONNET 1884, XXXCII-LXXXVII, hier v.a. Lff. – LAMPEN 1927, 1. – OOSTERBAN 1973, 199, Anm. 232. – SCHILDERIJ II-1979, 12. – SCHEFFER 1987, 24. – HERWAARDEN 1983, 425ff. – Herangezogen von HERWAARDEN 1985 für die Ed. des Reiseberichtes des Jan Hendrikszoon van Beveren, s.u. Nr. 40. – WASSER 1983, 153 und pass. – HERWAARDEN 1990, 21f. – HERWAARDEN 1992, 69.
Remarks:
Itinerary:(nach GONNET 1884, 1-180 mit teilw. Korrektur der Reihenfolge) Delft -Rotterdam - Dordrecht - Oud-Gastel - Roosendaal - Bergen-op-Zoom - Antwerpen - Lier - Diest - Hasselt - Maastricht - Aachen - Düren - Köln -Bonn - Rilum (GONNET 1884, 381 identifiziert ledigl. als "een plaatsje tusschen Bonn en Andernach") - Andernach - Koblenz - Rhens - Boppard - Bingen - Eltville - Mainz - Oppenheim - Worms - Speyer - Bruchsal - Bretten - Maulbronn - Vaihingen - Bad Cannstatt - Esslingen - Göppingen - Geislingen a. d. Steige - Urspring - Ulm - Memmingen - Kempten - Nesselwang - Vils - Reutte - Heiterwang - Lermoos - Nassereith - Tarrenz - Imst - Landeck - Prutz - Ried - Pfunds - [Reschenpaß ("over den berch van sinte nycolaes", nach GONNET 1884, 381 "ten zuiden van Pfunds")] -Schluderns - Schlanders - Meran - Veltlin - Untersin - Eppan - Kaltern - Tramin - Margreid - S. Michele all'Adige - Trient - S. Maria de Civezzano - Levico - Leytzinghe (nach GONNET 1884, 380 "eene plaats in Tyrol, tusschen Sta Maria de Civezzano en Borogo") - Borgo - Ospedaletto (vgl. GONNET 1884, 381) - Grigno - La Scala - Valstagna - Bassano del Grappa - Godego - Castelfranco - Mestre - Venedig (von Venedig aus Ausflüge nach Murano und "in een clooster vul schoender nonnen") - Pore_ - Rovinj - Pula - [Melisello] - Zadar - [Vis] - ["voerbij dat lant van Albanien"] - [Korfu] - [Kephalonia] - [Zante] - Modon - [Serifos] - [Dia (nach GONNET 1884, 381 "Standia, een eilandje benoorden de stad Kandia") - [Kreta] - [vorbei an Rhodos] - [Zypern] - Paphos - Limassol - Jaffa - Ramla - Lydda - "vervallen plaetse genoomt modin" (nach GONNET 1884, 380 "een plaatsje zuidoost van Ramaith") - Jerusalem (von dort aus Ausflüge nach Bethlehem und zum Jordan) - Ramla - Jaffa - [Zypern] - Skala - Famagusta - Nikosia - Salinas - Limassol - Paphos - [vorbei an Rhodos] - [Karpathos] - [Kreta] - [Melos] - [Serifos] - Methoni - [vorbei am "lant van janthen"] - [Korfu] - Zadar - Pore_ - Umag - Venedig - Castelfranco - Carpenego - Spitaleto - Ulm - Mainz - Köln - Nimwegen -[Veluwe] - Boemel (nach GONNET 1884, 379 "Bommel", d.h. Zaltbommel) - Gorkum - Dordrecht - Rotterdam - Delft.
Printed:Hirschbiegel: Niederländische Reiseberichte, Nr. 37 Title and table of contents with references to pages
Links:Map | wikipedia (not checked)