Traveller:6 Jacobus von Verona [Bern] 1346-47
Places:
Date:1346-47.
Author:Geb. ca. 1290. – Lesemeister der Augustiner-Eremiten in Bern [Verona]. – Im 25. Jahr seines Ordenslebens reist er, wahrscheinlich im Auftrag eines Souveräns, als Pilger verkleidet auf Kundschaft ins Heilige Land.
More Info:SCHNEIDER-VL 4 (21980), Sp. 447f. MÜLLER-DLL ErgBd. 5 (31998), Sp. 180f.
Group:
Other Travels:
Manuscripts:LONDON, BL, Hs. 6650 B, § 2 (vorm. Middelhill), 4º, lat., 15. Jh. – SAINT PAUL/MINNESOTA, UB, Hs. b 1424 Si (vorm. Cheltenham, Hs. Phillips 6650) [Liber peregrinationis], 4º, lat., 15. Jh. – MÜNCHEN, BSB, cgm 235 [Jacobus de Verona: Buch der Kirchfahrt], fol. 1ra-105rb [Liber peregrinationis], I + 106 Bll., Papier, 28,9 x 20, Bayern, Mundart: mittelbayrisch, 16. Jh., (SCHNEIDER, 5/2, 1970, S. 107f. – Lt. RÖHRICHT/ MEISNER nicht das Orginal). – MÜNCHEN, BSB, cgm 298 [Jacobus de Verona: Buch der Kirchfahrt], fol. 1r-109v [Liber peregrinationis], 102 Bll., 29,3 x 21, Bayern, Mundart: mittelbayrisch, Anfang 16. Jh., (SCHNEIDER, 5/2, 1970, S. 261).
Repertories:RÖHRICHT/MEISNER, Pilgerreisen (1880), S. 468. – NEUMANN, Jerusalemfahrten (1881), S. 139. – ECKENSTEIN, History (1921), S. 155, 157f. – BEHREND, Pilgerreisen (1930), S. 12. – ATIYA, Crusades (1938), S. 165-168. – LEPSZY, Reiseberichte (1952), S. 21, 149, 169, 171, 185, 197, 200, 245, 263. – RÖHRICHT, BGP (21963), S. 85 Nr. 198. – SCHUR, Jerusalem (1980), S. 125. – HIPPLER, Reise (1987), S. 135-138. – GANZ-BLÄTTLER, Andacht (1990), S. 48, 358.
Early Prints:
Editions:RÖHRICHT/MEISNER (Hg.), Pilgerreisen (1880), S. 45-64 [Auszug aus Hs. MÜNCHEN, BSB, cgm 235, s. o.]. – KHULL, Ferdinand (Hg.), Zweier deutscher Ordensleute Pilgerfahrten nach Jerusalem in den Jahren 1333 und 1346 nach ihren eigenen Aufzeichnungen erzählt. Nebst einer Beigabe: Beschreibung des Heiligen Landes durch Johann von Würzburg (1170), in: Gaben des Katholischen Pressevereins, Graz 1895, S. 47-105 [Auszug in neuhochdeutscher Übersetzung]. – RÖHRICHT, Reinhold (Hg.), Le pèlerinage du moine augustin Jacques de Vérone (1335), in: ROL 3 (1895), S. 155-302; ND: Brüssel 1964. – MONNERET DE VILLARD, Ugo (Hg.), Liber peregrinationis di Jacopo da Verona, Rom 1950 (Il Nuovo Ramusio 1).
References:DOCEN, Bernhard Josef, Bruder Jacobs von Bern Beschreibung seiner Reise, in: BGL 9 (1807), S. 1229-1232. – BRASLAWSKI, J., Jacques de Vérone on the jews of Palestine in the 14th century, in: Bulletin of the Jewish Palestine Exploration Society 4 (1936-37), S. 27-32. – ZUMKELLER, Adolar, Manuskripte von Werken der Autoren des Augustiner-Eremitenordens in mitteleuropäischen Bibliotheken, Würzburg 1966, S. 212 Nr. 438 (Cassiciacum 20). – RICHARD, Jean, Le transport outre-mer des Croisés et des pèlerins (XIIe-XVe siècles), in: Quellen und Darstellungen zur Hansischen Geschichte N. F. 34 (1989), S. 27-44, hier: S. 40; ND: RICHARD, Jean, Croisades et Etats latins d'Orient. Points de vue et documents, Aldershot 1992, VII. f. DONAZZOLO, Pietro, I viaggiatori veneti minori. Studio bio-bibliografico. Memorie della Reale. Società geografica italiana. Roma 1927. — Pellegri-naggio ai luoghi santi. Liber peregrationis di Jacopo di Verona. Presentat-zione e traduzione di Vittorio CASTAGNA (Accademia di agricoltura, science e lettere di Verona) Verona 1990. [Nachdruck der Ausgabe von Monneret de Villard, Rom 1950 auf den S. 169-440].
Remarks:Beginnt mit einer kurzen Aufzählung der hl. Stätten in Jerusalem und dem übrigen Palästina nach Art bekannter Pilgeranweisungen (fol. 1-13). – Lateinische Beschreibung der Pilgerreise teils aus der Erinnerung, teils angelehnt an die verbreitete Descriptio terrae sanctae des Burchardus de Monte Sion. – Das Werk wurde im 15. Jh., wohl in Bayern, unter dem Titel Buch der Kirchfahrt ins Deutsche übersetzt; die Verdeutschung folgt dem lat. Original ziemlich getreu (erhalten in 2 Hss. des frühen 16. Jh's., die als Reisedaten die Jahre 1434, 1435 und 1437 angeben). – Das Werk enthält neben Hinweisen über Bevölkerung und Geographie der bereisten Länder auch Entfernungsangaben sowie einen Exkurs über die Machtverhältnisse des ägptischen Sultanats und über den Islam. – Erwähnung der Belagerung von Lajazzo durch den Sultan von Ägypten 1346/47. – Mahnung zum Kreuzzug. – Dem Reisebericht wurde eine Einleitung mit Pilgerführer und Gebet vorangestellt. – Jacobus bleibt 20 Tage in Zypern. g. Es handelt sich um einen italienischen Reisenden, der 1335 von Verona aus in das Heilige Land reiste.
Itinerary:Verona [Bern], Vicenza, Padua, Venedig, Loreto, Otranto, Koron, Kithira, Kreta: Candia; Zypern: Paphos, Famagusta, Nikosia, Famagusta, Limassol; Cäsarea, Arsuf, Jaffa, Ramla, Lydda, Ramla, Jerusalem, Bethanien, Jericho, St. Hieronymus-Kloster, Jerusalem, Bethlehem, Askalon, Gaza, Sinai: Katharinenkloster; Helym, Katharinenkloster, Kairo, Maltana, Damiette, Tampnis, Cahia, Gaza, Askalon, Versabe, Gaza, Neelezeth, Hebron, Ramla, Jerusalem, Ramla, Maginas, Nablus, Samaria, Zarzia, Nazareth, Bethsaida, Tiberias, Schloß Sephet (Safad), Melote, Bethsan, Damaskus, Sardenai, Beirut, Akkon, Tyrus, Sarepta, Sidon, Beirut.
Printed:Halm: Deutsche Reiseberichte, Nr. 6 Title and table of contents with references to pages
Links:Map | wikipedia (not checked)