Traveller:39 Jan Everaerts 1533/1534
Places:
Date: Aufbruch in Mecheln 1534 Mai 28 zur Spanienreise (zur Datierung siehe FOULCHÉ-DELBOSC 1896, 25f., Nr. 24, hier 25f.).
Author: S.u. unter der Rubrik "Zur Person".
More Info: Jan Everaerts (Everardi), eigentlich Joannes Nicolai (Janus Secundus; Jean Second – vermutlich hatte er einen älteren Bruder gleichen Vornamens), geb. 1511 November 14 zu Den Haag als jüngster von fünf Söhnen des Nicolaus Everardi (Präsident des höchsten Gerichtshofes von Holland, Seeland und Friesland; gest. 1533) und der Elisabeth van Blyol (Blyoul), entstammte einer gelehrten holländischen Familie und gilt als größter neulat. Dichter des holländischen Frühhumanismus. Künstlerische Ausbildung durch Jan van Scorel, juristische Ausbildung durch Andreas Alciatus in Bourges. 1533 nach dem Studium und dem Tod des Vaters zunächst Tätigkeit in der Kanzlei des Bf.s von Toledo, Johannes Tavera. Von Spanien aus Teilnahme am Zug Karls V. gegen Tunis (1535). Vom nordafrikanischen Klima geschwächt, kehrte Jan Everaerts in sein Land zurück, trat in die Dienste des Georgius van Egmond, Abt von St. Amand und Bf. von Utrecht, und starb bereits 1536 September 24 zu Tournai (BECKMANN II-1809, 308f.; MARRON 1825; BWBN IV-1852, 38f. mit zahlreichen weiteren Nachweisen; EHRMANN 1891, 524f.; ABF Fiche I 949, 207f.).
Group: Zur Spanienreise in Brüssel Verabschiedung einiger Freunde, die den Reisenden bis dahin begleitet hatten, und Weiterreise mit anderen Freunden (siehe BONNAFFÉ 1895, 151).
Other Travels:
Manuscripts:
Repertories:FOPPENS I-1739, 726-728. – BWBN IV-1852, 38f. mit zahlreichen weiteren Nachweisen. – EHRMANN 1891, 524f. (ADB-Art.). – FOULCHÉ-DELBOSC 1896, 25f., Nr. 24. – ABF Fiche I 949, 207f.
Early Prints:1. "Joannis Secundi Hagensis Batavi itineraria tria; Belgicum, Gallicum et Hispanicum. Edente nunc primum Daniele Heinsio", Leiden 1618 (Jacobus Marcus), 8?, (VIII) und 71 fol. (FOULCHÉ-DELBOSC 1896, 24f., Nr. 25, hier 26, Nr. 24, A.; vgl. COCKX-INDESTEGE/GLORIEUX II-1977-1980, 219, Nr. 997, hier auch der weiterführende Hinweis: "De opdracht van J. Secundus aan J. Schorel, kannunnik van S. Marie te Utrecht, is gedagt. 8 Mei 1533"). U.a. Ex. in Paris, BN, G. 11468; G 24923; M. 19949; Yc. 9472 und Cambridge (USA), Harvard University. Ab dieser Ausg. Anbindung der Itinerare an Gesamtausg.: 2. "Joannis Secundi Hagiensis, poetae elegantissimi, opera quae reperiri potuerunt, omnia. Curante atque edente Petro Scriverio", Leiden 1619 (Jacobus Marcus), 301 pp., 8?. U.a. Ex. in Paris, BN, Yc.9471 und London, BL, 11409.aa.36. (vgl. SIMONI 1990, 561, Nr. S115). 3. "Iter tertium Mechliniâ per Gallias in Arragoniam Hispaniae", in: "Johannis Secundi Opera. Accurate recognita ex museo P. Scriverii", Leiden 1631 (Franciscus Hegerus), 300-332 (FOULCHÉ-DELBOSC 1896, 24f., Nr. 25, hier 26, Nr. 24, B.). U.a. Ex. in London, BL, 1213a.1.19.; 238.l.35 und G. 17394. The National Union Catalog weist weitere Ex. nach für Vancouver, University of British Columbia; San Diego, University of California; New York, Columbia University; New York, Public Library; New Haven, Yale University; Cambridge, Harvard University (2 Ex.); Chicago, University of Chicago; Chicago, Newberry Library; Ithaca, Cornell University; Madison, University of Wisconsin; Dallas, Southern Methodist University und Columbia, University of Missouri. 4. Wie 3., in: "Johannis Secundi Opera. Accurate recognita ex museo P. Scriverii", Leiden 1651 (Franciscus Moyaert), 295-319 (FOUL- CHÉ-DELBOSC 1896, 24f., Nr. 25, hier 26, Nr. 24, C.). U.a. Ex. in London, BL, 11409.a.45. und Washington, Library of Congress. The National Union Catalog weist weitere Ex. nach für Eugene, University of Oregon; Chapel Hill, University of North Carolina; New York, Columbia University; Cambridge, Harvard University; Cincinnati, University of Cincinnati; Cleveland, Case Western Reserve University; Princeton, Princeton University und Madison, University of Wisconsin. 5. Wie 3., in: "Joannis Secundi Opera", Paris 1748, 316-335 (FOULCHÉ-DELBOSC 1896, 24f., Nr. 25, hier 26, Nr. 24, D.). U.a. ein Ex. London, BL, 11408.a.2. (Gedruckt zu Göttingen?, siehe BECKMANN II-1809, 312). The National Union Catalog weist weitere Ex. nach für Boston, Public Library; Baton Rouge, Louisiana State University; Charlottesville, University of Virginia; Lexington, Washington & Lee University und Cambridge, Harvard University.
Editions:(6.) "Johannis Secundi Iter Hispanicum", Bruxella in Aragon 1803 (FOULCHÉ-DELBOSC 1896, 24f., Nr. 25, hier 26, Nr. 24, E.). (7.) "Ioannis Nicolaii Secundi Hagani opera omnia, emendatus et cum notis adhuc ineditis Petri Burmanni Secundi denuo edita cura Petri Bosscha", 2 Bde., Leiden 1821, hier Bd. 1, 221-269 (FOULCHÉ-DELBOSC 1896, 24f., Nr. 25, hier 26; vgl. COCKX-INDESTEGE/GLORIEUX II-1977-1980, 219, Nr. 997). U.a. Paris, BN, Yc. 9475-9476 und Rés. Yc. 196-197; London, BL, 1461.d.25. und Göttingen, SUB. The National Union Catalog weist weitere Ex. nach für Cambridge, Harvard University und Oberlin, Oberlin College. Teilw. Ed. BONNAFFÉ 1895, 151-153 (Anhang E).
References:BECKMANN II-1809, 308-312. – MERCADAL 1952, 38 und 48. – BONNAFFÉ 1895, 69-75, hier 74.
Remarks:Außer der Tatsache des Zusammentreffens mit Franz I. und dessen Hof in Lyon erfahren wir keine weiteren Besonderheiten (siehe BONNAFFÉ 1895, 152f.): "... seine Reisebeschreibungen haben ... nichts merkwürdiges. Sie scheinen auch nicht dem Drucke, sondern nur den Freunden bestimmt zu seyn, und erzählen kurz nur die schnel bereiseten Oerter, die Beschaffenheit der Witterung, der Wege, der Wirthshäuser und andere Kleinigkeiten, welche für Fremde keinen Werth haben können", urteilt BECKMANN II-1809, 309.
Itinerary:
Printed:Hirschbiegel: Niederländische Reiseberichte, Nr. 39 Title and table of contents with references to pages
Links:Map | wikipedia (not checked)