Traveller:84 Paul Walther Guglingen, O. F. M. 1481-83
Places:
Date:1481 August 28 bis 1483.
Author:Geb. um 1422 in Guglingen. – Priester des Franziskanerordens, im Alter von 18 Jahren in die Bruderschaft vom Hl. Grab aufgenommen. – Nach 18 Jahren schließt er sich der Observanz der Franziskanerminoriten an. – Vize-Guardian des Minoritenklosters in Heidelberg zum Zeitpunkt des Reiseantritts.
More Info:In Begleitung eines Ordensbruders Johannes Wild nach Venedig. Von da mit der Reisegruppe des Markgrafen Friedrich d. Ä. von Brandenburg weiter. Genannt werden in dessen Reisegruppe: Graf Georg von Helfenstein, Apel von Seckendorff, Wilhelm Adelmann, Lienhard Marschall von Pappenheim, Johannes von Westerstatt, Johannes Fuchs, Vittus von Wal(len)rodt, Hieronymus von Rosenberg, Georg von Zebitz, Hartmann Marschack, Sixtus von Seckendorff, Paul von Asperg, Johannes Schick von Seckendorff, Johannes von Dalheim, Dr. med. Kaspar Walfelser, Stephan Zobel, Erckinger von Rechenberg, Eberhard von Streitberg, Johannes de Rysthberg. Vom Adel des Pfalzgrafen bei Rhein: Ludwig von Bayern (Sohn Friedrichs des Siegreichen von der Pfalz), Johannes von Sickingen, Friedrich von Dalberg, Wolfgang von Parsberg, Johannes de Drat, Johannes von Helmstatt, Ludwig von Hutten, Georg von Velberg. Aus Bayern und Schwaben: Konrad von Künsberg, Johannes Aufsesser, Erasmus Subersdorffer, Jodocus von Luchen, Johannes Sack, N. Haslinger, Heinrich Stieber, Christoph von Velsberg. Aus Österreich: Ulrich von Wissberg. – Johannes von Illingen (Knappe des Ludwig von Bayeren; ertrinkt im Jordan). – Insgesamt sollen 200 Pilger gereist sein.
Group:Georg von Gumppenberg (Nr. 85/1483). – Konrad Beck (Nr. 86/1483). – Bernhard von Breydenbach (Nr. 87/1483-84). – Felix Fabri (Nr. 88/1483-84).
Other Travels:
Manuscripts:NEUBURG A. D. DONAU, Staatliche B, 198 Bll., lat., 15.-16. Jh. – LONDON, BL, Hs. Phill. 8368 (vorm. Cheltenham), 15. Jh.
Repertories:RÖHRICHT, Pilgerreisen (1900), S. 159. – BEHREND, Pilgerreisen (1930), S. 12. – CRAMER, Ritterschlag (1940), S. 137-199, hier: S. 173, 174. – RÖHRICHT, BGP (21963), S. 132 Nr. 397. – MORITZ, Untersuchungen (1970), S. 82-89. – HOWARD, Pilgrims (1980), S. 35-38. – ZRENNER, Berichte (1981), S. 52-62, 63-69. – KÜHNEL, Aspekte (1987), S. 503. – GANZ-BLÄTTLER, Andacht (1990), S. 79f., 389.
Early Prints:
Editions:RÖHRICHT, Reinhold (Hg.), Die Pilgerreise des Minoritenbruders Paulus Walter von Guglingen nach Jerusalem, in: Wochenblatt der Johanniter-Ordensballey Brandenburg 9 (1888), S. 53f. – SOLLWECK, Matthias (Hg.), Fratris Pauli Waltheri Guglingensis. Itinerarium in Terram Sanctam et ad Sanctam Catharinam 1482, Tübingen 1892 (BLVS 192), [Itinerar vollständig, sonst gekürzt]. – PRESCOTT, Hilda F. M. (Hg.), Jerusalem Journey. Pilgrimage to the Holy Land in the fifteenth century, London 1954, S. 32-38 [dt. Ausgabe: Freiburg 1960, S. 28f., 52-62].
References:DURRER, Robert (Hg.), Bruder Klaus. Die ältesten Quellen über den seligen Nikolaus von Flüe, sein Leben und sein Einfluß, 2 Bde, Sarnen 1917-21, S. 1015ff. – KRAACK, Zeugnisse (1994), S. 515 Nr. 24. GIESECKE, Buchdruck (1991), S. 338f., 341, 758. — WALDSTEIN-WARTENBERG, Die Vasallen Christi (1988), S. 54, 67, 110, 166, 292. — MÜLLER, Pilgerberichte (1993), S. 309. — BOSSELMANN-CYRAN, Das arabische Vokabular (1994), S. 153-182. — PASTRÉ, Circulation (1994), S. 117-127. — BOSSELMANN-CYRAN, Dolmetscher (1997), S. 51. — GANZ-BLÄTTLER, Umgang mit Fremdsprach(ig)en (1997). — KRAACK, Monumentale Zeugnisse (1997), S. 79, 420. — DENKE, Andrea, Auf dem Weg ins Heilige Land: Venedig als Erlebnis, in: REICHERT, Fernreisen im Mittelalter (1998), S. 107-126, hier S. 121f. — BOSSELMAN-CYRAN-VL 10 (21999), Sp. 655-657.
Remarks:Das Werk setzt sich aus zwei Teilen zusammen: dem Itinerar in Form eines Tagebuchs und einer Reihe von Traktaten. – Guglingen berichtet, wie seine adligen Mitpilger in einem Kloster auf Korfu anderer Pilger Wappen finden und ihre eigenen hinterlassen. – Text mit Illustrationen.
Itinerary:Heidelberg, Speyer, Straßburg, Basel, Luzern, Flüelen, Wassen, über den St. Gotthard, Hospenthal, Airolo, Giornico, Bellinzona, Lugano, Como, Mailand, Isola di Garda, Verona, Vicenza, Padua, Venedig, Padua, Vicenza, Verona, Mantua, Verona, Padua, Venedig, Parenzo, Pola, Zadar, Korfu, Modon, Rhodos, Zypern: Limassol; Jaffa, Ramla, Jerusalem, Bethlehem, Gaza, Sinai: Katharinenkloster; Kairo, Alexandria, Schefanus, Modon, Malvasia (Monemvasia), Neapoly de Romania (Navplion), Modon, Korfu, Zadar, Parenzo, Venedig, Chioggia, Ravenna, Sirolo, Loreto, Saravall (St. Severino), Foligno, Spoleto, Narni, Tabernam, Rom.
Printed:Halm: Deutsche Reiseberichte, Nr. 84 Title and table of contents with references to pages
Links:Map | wikipedia (not checked)

Scientific Literature: Paul Walther Guglingen


2 results for Paul Walther Guglingen | display: 1-0
Sollweck, M. (Hg.), Fratris Pauli Waltheri Guglingensis itinerarium in terram sanctam et ad sanctam Catharinam (= Bibliothek des litterarischen Vereins in Stuttgart 192), Tübingen 1892.RK:HALM: 50  Sollweck_1892_FratrisPauli.pdf
Bosselmann-Cyran, Kristian, Das arabische Vokabular des Paul Walther von Guglingen und seine Überlieferung im Reisebericht Bernhards von Breidenbach, in: Würzburger medizinhistorische Mitteilungen 12 (1994), S. 153-182.