Traveller:91 Graf Ludwig von Hanau-Lichtenberg 1484-85
Places:
Date:1484 April 27 bis 1485 Januar 31.
Author:Geb. 1464 August 23. – Gest. 1485 Dezember 30 in Trient.
More Info:HUSCHENBETT-VL 7 (21990), Sp. 598f.
Group:Zusammen mit Wilhelm von Rechberg, Henseln Kleylin (Knecht), Hans Snydern, Hans von Walburn, Friedrich von Dornfelden (Ritter), Hans von Walburg und zwei Köchen (ein nassauischer und ein hanauischer). – In Steinach schließt sich Ludwig der Reisegesellschaft Graf Philipp d. J. von Hanau-Münzenberg (Nr. 90/1484) an.
Other Travels:
Manuscripts:DARMSTADT, StA, Hs. d 7 26/2, fol. 4ff. [Herr Graff Ludwigs zu Hanau-Lichtenberg Anno 1484 zum heyligen Grab angetretene Reisse vndt dabei aufgegangene Zehrung betreffend. Dieser Herr ist zu Trient in Italien am Endt obgemelten Jahres auf der Reise gestorben vndt laut beyliegenden Orginal Attestati dasselbst in St. Simeons Kirchen begraben worden].
Repertories:TOBLER, BGP (1867), S. 57. – RÖHRICHT/MEISNER, Pilgerreisen (1880), S. 504f. – RÖHRICHT, Pilgerreisen (1900), S. 166. – BERG, Reisebeschreibungen (1912), S. 1-51. – CRAMER, Ritterschlag (1940), S. 137-199, hier: S. 178. – LEPSZY, Reiseberichte (1952), S. 6, 162, 266. – RÖHRICHT, BGP (21963), S. 137 Nr. 407 und Nr. 408. – GANZ-BLÄTTLER, Andacht (1990), S. 392.
Early Prints:
Editions:MÄRCKER, Traugott (Hg.), Die Pilgerfahrt des Grafen Ludwig von Hanau-Lichtenberg zum Hl. Grabe in Jerusalem im Jahre 1484, in: AKDV N. F. 9 (1862), S. 79-82 [Zusammenstellung der Ausgaben für Fährlohn, Trinkgelder, Spielverluste und Warenkäufe]. – BAUER, (Hg.), Eine Pilgerfahrt im Jahre 1484, in: Darmstädter Zeitung 1875, Nr. 112-114 [Auszug der Reiseinstruktion Bernhard von Breydenbachs für Graf Ludwig von Hanau-Lichtenberg]. – RÖHRICHT/MEISNER (Hgg.), Pilgerreisen (1880), S. 120-145 [Reiseinstruktion Bernhard von Breydenbachs für Graf Ludwig von Hanau-Lichtenberg]. – RÖHRICHT, Reinhold (Hg.), Die Jerusalemfahrten der Grafen Philipp, Ludwig (1484) und Reinhard von Hanau (1550), in: Zeitschrift des Vereins für hessische Geschichte und Landeskunde N. F. 26 (1891), S. 85-188, hier: S. 110-142 [Ausgabenverzeichnis].
References:ZIMMERMANN, Ernst J., Hanau, Stadt und Land, Hanau 21917, S. 193-197. – BECKER, Emil, Die Pilgerfahrt des Grafen Johann V. von Nassau-Dillenburg nach dem Heiligen Land 1484/85, in: Hessisches Jahrbuch für Landesgeschichte 2 (1952), S. 58-78 [wertet die Rechnungen aus]. – LÖWENSTEIN, Uta, Fremde Gärten - Augenweide, Gaumenfreue. Vom ästhetischen und kulinarischen Gewinn des Reisens, in: Ertzdorff/Neukirch (Hgg.), Reisen (1992), S. 531-548, hier: S. 539-45. – KRAACK, Zeugnisse (1994), S. 519-520 Nr. 27. WALDSTEIN-WARTENBERG, Die Vasallen Christi (1988), S. 216. — KRAACK, Monumentale Zeugnisse (1997), S. 323, 424f.
Remarks:Ausgabenverzeichnis, in dem Etappen und besondere Ereignisse verzeichnet sind. – Zur Vorbereitung der Reise läßt sich Ludwig von Bernhard von Breydenbach (Nr. 87/1483-84) einen Reiseführer schreiben. – Auf dem Rückweg trennen sich die Hanauer Vettern wieder, da Ludwig über Rom reisen will. – Ludwig stirbt auf dem Rückweg in Trient 1484 Dezember 30, wo er in der San Simoninokirche begraben wird. – Überlieferung von Ausgaben im Zusammenhang mit Wappenherstellung und -aufhängung für Bern, Trient, Venedig und Rom. Ähnliches findet sich in den erhaltenen Rechnungsbüchern der Jerusalemreise des Grafen Reinhard von Hanau im Jahre 1550. Dort sind Ausgaben im Zusammenhang mit Wappenherstellung und -aufhängung für Regensburg, mehrere Orte in Norditalien (Venedig, Treviso) und Jerusalem überliefert. Das Wappen des rheinischen Herren- und Grafengeschlechts von Hanau sieht im Jahre 1561 Graf Albrecht zu Löwenstein in der Pilgerherberge zu Ramla.
Itinerary:Babenhausen, Klingenberg, Miltenberg, Tauberbischofsheim, Windsheim, Erlbach, Fürth, Schwabach, Gunzenhausen, Gundelsheim, Donauwörth, Augsburg, Landsberg, Schongau, Rothenburg o. d. Tauber, Partenkirchen, Mittenwald, Seefeld, Innsbruck, Steinach, Sterzing, Brixen, Bozen, San Michaele all'Adige-Mezzocorona, Trient, Ospidaletto, Bressen (Perenzene oder Brenta), Telvana, Treviso, Mestre, Venedig, Kreta: Candia; Rhodos, Zypern, Jaffa, Jerusalem, Bethlehm, Jaffa, Rhodos, Kreta: Candia; Modon, Morea, Korfu, Otranto, Lecce, Tarent, Neapel, Capua, Fondi, Castelnuovo di Porto, Rom, Dorbuan (Serofano), Viterbo, Acquapendente, Clavico (Radicofani), Siena, Tavernelle, Florenz, Scarperia, Scaricalasino, Bologna, San Giovanni, Mongport (Nonantula oder Modena), San Martin, Guastalla, Mantua, Villafranca, Verona, Borghetto, Martarello, Trient, Bozen, Brixen, Lueg, Innsbruck, Mittenwald, Partenkirchen, Ostigen, Schongau, Landsberg, Augsburg, Donauwörth, Monheim, Weißenburg, Nürnberg, Erlbach, Windsheim, (Bad) Mergentheim, Ludenburg (Lauda oder Laudenburg), Bürgstadt, Miltenberg, Kingenberg, Wallstadt, Babenhausen.
Printed:Halm: Deutsche Reiseberichte, Nr. 91 Title and table of contents with references to pages
Links:Map | wikipedia (not checked)

Scientific Literature: Ludwig Graf Hanau-Lichtenberg


1 results for Ludwig Graf Hanau-Lichtenberg | display: 1-0
Märcker, Tr., Die Pilgerfahrt des Grafen Ludwig von Hanau-Lichtenberg zum heiligen Grabe in Jerusalem, i.J, 1484, in: Anzeiger für Kunde der deutschen Vorzeit NF 9f 18621 Sp. 79-82.RK:HALM: 86