Traveller:92 Konrad Grünemberg 1486
Places:
Date:1486 April 22 bis November.
Author:Patrizier aus Konstanz. – Wird dank der Unterstützung durch Kaiser Friedrich III. 1465 aus den Zünften entlassen und kann zu den Geschlechtern (Gesellschaft Auf der Katze) übertreten. – 1474 erstmals im großen Rat der Stadt Konstanz unter den Vertretern der Geschlechter; weiterhin 1474, 1476 sowie 1483 bis zu seinem Tod 1494. – 1485 erstmals als Ritter in den Ratsbüchern genannt.
More Info:RUPRECHT-DLL 6 (1978), Sp. 930. – STELZER-VL 3 (21981), Sp. 239-290.
Group:Begleitet von Kaspar Gaisperg. – An weiteren Mitreisenden werden genannt: Herzog Johann von Bayern, Graf Wilhelm von Werdenberg, Diepold von Hasberg (gest. in Ramla), Ludwig von Rechberg, Ambrosius Gugelberg, Georg von Rottendon (Rotenhan ?), Johann von Milsan (Erbmarschall von Stettin), Johann Seiden aus Würgen, Dr. Johann Fries, Dr. Johann von Leyden, Guido von Bloss (unterwegs verstorben), Michael aus Leigen, Jost Etter aus Zug, Johann Pranborken aus Pommern (verstorben in Ramla), Heinrich von Bless, ferner die Herren von Châteaubriand (Kastelbrigant, her zu, Löwen) mit fünf Personen, Alan von Halloville (Hallowiler), Guido von Poussy (Pousseran, her zu Murse), Guido von Durentess, Franz von Dormoino, Peter de Wibremen Herr zu Millobrig (Milleburghe), Jan Lamadro (Leomadro) Herr zu Salet (Selette), Andreas aus Ungarn (Kammerherr). In Modon trifft Grünemberg den Deutschordensritter Johann von Hussen, auf Zypern 100 dt. Soldaten unter Führung eines Hauptmanns Konrad Bader. – Besuch von Famagusta und Costus mit dem Grafen Sigmund I. von Lupfen, Dietz Truchseß von Wetzenhausen, Gottschalk von Sternberg, Kunz von Helmstädt, Bolaig von Ri(e)schach, Friedrich Holub von Stockau. – Vor Jaffa Zusammentreffen mit dem Grafen Heinrich VII. von Fürstenberg, Lamprecht von Seckendorff, Christoph Marschall von Ostheim, Moritz von Schaunburg, Sixt Trausun von Brechenstein, Jan Lobprak und Sigmund List.
Other Travels:
Manuscripts:AARAU, KantonsB, Hs. des Wettiner Abts Ch. Silbereisen vom Jahre 1568, (WEISSENBACH, 1, S. 283-285). – GOTHA, FLB, Hs. Chart. A 541 [Ich Conrad Grünemberg; mit 50 kolorierten Zeichnungen], 103 Bll., Papier, 30.5 x 21, Süddeutschland, 15. Jh., (ROCKAR, 14, 1970, S. 41). -KARLSRUHE, BLB, Hs. St. Peter 32, fol. 1r-50v [Vf das ich Conrat Grünemberg Ritter in minr wallfart zu dem hailigen grab], II + 53 Bll., Papier, 32 x 21,5, Bodenseegebiet, 1487 [kürzer, weniger sorgfältig], (NIEBLER, 10/1, 1969, S. 50f. – LÄNGIN, Beilage II/2, 1974, S. 190). – KARLSRUHE, BLB, Hs. 168 [wallfahrt zu dem hailigen grab], 32 Bll., Papier, Mundart: alemannisch-schwäbisch, 1464, (LÄNGIN, Beilage II/2, 1974, S. 100).
Repertories:MONE, Reisen (1835), S. 273. – GEISHEIM, Hohenzollern (1858), S. 7, 55. – TOBLER, BGP (1867), S. 59. – RÖHRICHT/MEISNER, Pilgerreisen (1880), S. 505. – RÖHRICHT, Pilgerreisen (1900), S. 167-169. – BERG, Reisebeschreibungen (1912), S. 1-51. – BEHREND, Pilgerreisen (1930), S. 7, 9, 11f. – LEPSZY, Reiseberichte (1952), S. 44f., 265. – RÖHRICHT, BGP (21963), S. 139 Nr. 417. – ROTSCHILD, Chronik (1979), S. 70. – SCHUR, Jerusalem (1980), S. 124, 147. – ZRENNER, Berichte (1981), S. 80-86. -GRADENWITZ, Augenzeugenberichte (1984), S. 24. – GANZ-BLÄTTLER, Andacht (1990), S. 80, 392.
Early Prints:
Editions:RÖHRICHT/MEISNER (Hgg.), Pilgerreisen (1880), S. 147-161. – GOLDFRIEDRICH, Johann/FRÄNZEL, Walter (Hgg.), Ritter Grünembergs Pilgerfahrt ins Heilige Land 1486, Leipzig 1912 (Voigtländers Quellenbücher 18), [vollständige hochdeutsche Übersetzung].
References:BADER, Urkunden und Regesten über die ehemalige hochstift-basel'sche Landvogtei Schliengen, in: ZGO 16 (1864), S. 247. – STILLFRIED-ALCANTARA, Graf Rudolf von/HILDEBRANDT, Adolf Matthias (Hgg.), Des Conrad Grünenberg Ritters und Burgers zu Costenz Wappenbuch, 5 Bde., Görlitz 1875-83 [ausführliche Angaben über das Leben des Reisenden]. – HILDEBRANDT, Adolf Matthias, Zum 400jährigen Jubiläum des Grünenberg'schen Wappenbuchs, in: Deutscher Herold 14 (1883), S. 42-47 mit Nachtrag S. 150. – RUPPERT, Philipp, Ritter Konrad Grünenberg, in: Deutscher Herold 20 (1889), S. 194f.; 21 (1890), S. 138. – SEEMÜLLER, Joseph (Hg.), Österreichische Chronik von den 95 Herrschaften, in: MGH, Deutsche Chroniken 6 (1909), S. CCXCVII. – ANONYMUS, Ett varmbad, Jerusalem ar 1486, in: Svenska Jerusalems Föreningens Tidskrift 22 (1923), S. 98-100. – SCHMITT, Friedrich, Eine Jerusalemfahrt im bürgerlichen Mittelalter, Frankfurt a. M. 1924 (Diesterwegs deutschkundliche Schülerhefte 7/1). – LEHMANN-HAUPT, Helmut, Die Holzschnitte der Breydenbachschen Pilgerfahrt als Vorbilder gezeichneter Handschriftenillustrationen, in: Gutenberg-Jahrbuch 4 (1929), S. 152-163. – BERCHEM, Egon Frhr. von/GALBREATH, Donald Lindsay/HUPP, Otto, Beiträge zur Geschichte der Heraldik (1939), S. 64 Nr. 45, S. 65f. Nr. 46 (Schriften der Reichsstelle für Sippenforschung 3). – IRTENKAUF, Wolfgang, Die Handschrift HB XIII 1 der Württembergischen Landesbibliothek Stuttgart, in: Die Weingartner Liederhandschrift (Begleitband zur Faksimileausgabe), Stuttgart 1969, S. 7-28, dort S. 8-10. – RICHARD, Jean, Les relations de pèlerinages au Moyen Age et les motivations de leurs auteurs, in: Wallfahrt kennt keine Grenzen (1984), S. 143-154, hier: S. 143f., 149f. – BECKERS, Hartmut, Die Reisebeschreibung Arnolds von Harff. Bemerkungen zu der ungewöhnlichen `pylgrymmacie' eines niederrheinischen Ritters nach Rom, zum Sinai, nach Jerusalem und Santiago de Compostela in den Jahren 1496-98, in: Herbers (Hg.), Jakobspilger (1988), S. 51-60, hier: S. 53. – HONEMANN, Volker, Sebastian Ilsung als Spanienreisender und Santiagopilger (mit Textedition), in: Herbers (Hg.), Jakobspilger (1988), S. 61-95, hier: S. 66. – ESCH, Arnold, Anschauung und Begriff. Die Bewältigung fremder Wirklichkeit durch den Vergleich in Reiseberichten des Späten Mittelalters, in: HZ (1991), S. 281-312, hier: S. 305. – OTT, Norbert H., Zur Ikonographie der Reise. Bildformeln und Strukturprinzipien mittelalterlicher Reiseillustrationen, in: Huschenbett/ Margetts (Hgg.), Reisen (1991), S. 35-53, hier: S. 35, 38f. – RIDDER, Klaus, Werktyp, Übersetzungsintention und Gebrauchsfunktion. Jean de Mandevilles Reiseerzählung in deutscher Übersetzung Ottos von Diemeringen, in: Ertzdorff/Neukirch (Hgg.), Reisen (1992), S. 357-388, hier: S. 388. – LÖWENSTEIN, Uta, Fremde Gärten - Augenweide, Gaumenfreue. Vom ästhetischen und kulinarischen Gewinn des Reisens, in: Ertzdorff/ Neukirch (Hgg.), Reisen (1992), S. 531-548, hier: S. 535. – KRAACK, Zeugnisse (1994), S. 523-525 Nr. 30. WALDSTEIN-WARTENBERG, Die Vasallen Christi (1988), S. 55, 71, 219, 291, 299, 301. — HAIDER, Siegfried, Das Grünenberg-Wappenbuch aus Aistersheim. Beitrag zum 18. österreichischen Historikertag und 22. österreichischen Archivtag in Linz vom 24. bis 29. September 1990, in: Blickpunkt 40 (1990), 3, S. 1. — GIESECKE, Buchdruck (1991), S. 757. — KRAACK, Monumentale Zeugnisse (1997), S. 100, 428. — BRÜSTL, Karin, Die Österreichische Wappenchronik des Konrad Grünemberg, Wien 1998 (Univ. Wien, Staatsprüfungsarbeit).
Remarks:1487 fertiggestellt. – Wegen der vielen Handzeichnungen mit einer Fülle von topographischen Details bedeutsam (insbesondere die Schilderung der Badeanstalt in Jerusalem). – Teilweise Übereinstimmung mit Breydenbach (Nr. 87/1483-84). – Grünemberg berichtet, daß die Reisenden zu Costus auf Zypern ein halbes Rad zeichnen. – Bericht mit einer ganzen Reihe von interessanten Illustrationen geschmückt, in denen immer wieder Wappen, Ritterordenssymbole und einzelne Stationen der Reise verknüpft werden.
Itinerary:Konstanz, Trient, Feltre, Treviso, Mestre, Marghera, Venedig, Parenzo, Zadar, Sibenik, Lesina, Korcula, Ragusa, Korfu, Modon, Kreta: Candia; Rhodos, Zypern: Limassol; Jaffa, Ramla, Lydda, Emmaus, Jerusalem, Jaffa, Zypern: Limassol, Salina, Costus, Famagusta; Venedig.
Printed:Halm: Deutsche Reiseberichte, Nr. 92 Title and table of contents with references to pages
Links:Map | wikipedia (not checked)